Skip to main content
In den Tagen 24.07.2024 bis 28.07.2024 findet der 24. Späh-Cup statt. Der TSV Scheer richtet zudem wieder das legendäre Gaudi- Elfmeterschießen aus.
Das diesjährige Gaudi-Elfmeterschießen findet am Samstag, den 27.07.2024 ab ca. 18:45 Uhr in der SPÄH-Arena statt. Hierzu möchten wir Euch wieder recht herzlich einladen!
Je nach Teammitgliedern stehen 2 verschiedene Konkurrenzen zur Wahl:


1. Stadtmeisterschaft
Alle Scheer´mer Vereine und Betriebe (außer der Abteilung Fußball) dürfen sich bei der Stadtmeisterschaft beweisen und schießen den begehrten Wanderpokal aus. Gerne dürfen pro Verein/ Betrieb auch mehrere Mannschaften gemeldet werden. Es dürfen maximal zwei aktive Fußballer in der Mannschaft stehen.


2. Gaudi-Elfmeter-Meisterschaft
Bei der Gaudi-Elfmeter-Meisterschaft dürfen alle ran, ob groß ob klein, alt oder jung -Männlein oder Weiblein, der Spaß steht im Vordergrund. 
Für alle Mannschaften gilt gleichermaßen:
- Es können bis zu acht Personen angemeldet werden
- Pro Durchgang dürfen 5 Personen schießen
- Das Startgeld beträgt 20€. Das Startgeld kann auch über PayPal bezahlt werden.
E-Mail-Adresse: spaehcup@sv-scheer.de
Betreff: *Euren Mannschaftsnamen
- Anmeldeschluss ist am 21.07.2024


SONDERWERTUNG
Das fetzigste Outfit wird prämiert – originell oder altbachen, die Jury entscheidet ;-)
Da wir im vergangenen Jahr leider einigen Mannschaften absagen mussten, bitten wir um Verständnis dafür, dass wir die Anmeldungen nach Eingangsdatum berücksichtigen werden.




Liebe Fans, Gönner und Freunde des Fußballsports,
Der #spaehcup steht wieder vor der Tür. Vom 24.07 - 28.07 kämpfen 8 Teams um den begehrten Henkelpott!!
In der SPÄH designed acoustic Gruppe treffen die SF Hundersingen, die U21 des SC Pfullendorf, der FC Ostrach und der Gastgeber, die SG Scheer/Ennetach.
In der SPAH 3D-Druck Gruppe kämpfen der SV
Ölkofen, der SV Renhardsweiler, der TSV Sigmaringendorf und der SV Bingen-Hitzkofen um das Weiterkommen.
Auf viele Spannende Spiele und einen fairen Turnierverlauf!
#spaehcup #spaeharena

+++ Spielbericht +++

SG Scheer/Ennetach : SG Altshausen/Ebenweiler 2 4:1 (2:0)

Die SGSE brauchte etwas, um in das letzte Saisonspiel zu finden. Doch spätestens mit Heims Treffer nach knapp einer halben Stunde, schien der Knoten geplatzt. Kurz vor der Halbzeitpause legte Krall nach und sorgte für das 2:0. 

In der zweiten Hälfte probierten die Gäste nochmal alles, um nochmal ins Spiel zu kommen. In der 64. Spielminute wurden sie durch Scheck belohnt und konnten den Anschlusstreffer erzielen. Die Hausherren ließen sich davon nicht beirren und spielten weiter nach vorne. In der 71. Spielminute rauschte Paul Schuler, nach herrlicher Hereingabe von Reck, am zweiten Pfosten an und machte das wichtige 3:1. Mit der letzten Aktion des Spiels konnte Sauter das Ergebnis noch auf 4:1 hochschrauben. 

Somit gelang der SGSE einen ordentlichen Saisonabschluss und man kann auf eine solide Rückrunde zurückblicken.

Michael Brauneis


TSV Mägerkingen : SG Scheer/Ennetach 0:3 (0:2)

Zu Gast beim TSV Mägerkingen wollte die SG Scheer/Ennetach mit 3 Punkten im Gepäck nach Hause fahren, um den vierten Tabellenplatz zu sichern.

Dementsprechend konzentriert startete die SGSE in die Partie und fand gut ins Spiel. Mit viel Ballbesitz dominierte man die Hausherren und schaffte es immer wieder gefährlich zu werden. Krall konnte in der 11. Spielminute den verdienten Führungstreffer erzielen. Nachdem er von Heim mustergültig bedient wurde, musste er den Ball nur noch über die Linie schieben. Nur wenige Minuten später zappelte der Ball erneut im Netz des Heimteams. Kraft kam aus dem Rückraum angerauscht und zirkelte den Ball sehenswert unter die Latte. Danach ließ man den Ball bis zur Halbzeitpause weiter souverän in den eigenen Reihen laufen und hielt den TSVM weg vom eigenen Tor. 

In der zweiten Hälfte nahmen sich die Hausherren mehr vor und liefen höher an. Sie schafften es den ein oder anderen Fehler der SGSE zu provozieren, doch blieben vor dem Tor meist harmlos. Eine viertel Stunde vor Ablauf der regulären Spielzeit konnte Heim dann Deckel drauf machen und das 0:3 erzielen. Mit einer starken Willensleistung läuft er durch die gegnerische Abwehr und kann auch nicht vom Torhüter gestoppt werden. 

Anschließend passierte nicht mehr viel und die SGSE konnte nach einer ordentlichen Leistung einen Auswärtssieg einfahren.

Michael Brauneis


Reserve: TSV Mägerkingen : SG Scheer/Ennetach 0:15 (0:7)

Die SG-Reserve feiert den höchsten Sieg seit der Gründung! Bei bestem Fußballwetter ging es für die Reserve auf die Alb nach Mägerkingen. Im ungeliebten 9 gegen 9 fand unsere Reserve super ins Spiel. Fischer konnte innerhalb von 8 Minuten auf 2:0 Stellen. Fritzen und Wobbe erhöhten auf 4:0. Nachdem Brun auf 5:0 stellte konnte Heim sein erstes Saisontor erzielen – 6:0. Den Elfmeter zum 7:0 gaben die Etatmäßigen Schützen gerne an Torhüter Schmitt ab. Dieser spielte sein (vorerst) letztes Spiel für die SG. Vielen Dank für die gemeinsamen Jahre und deine großartigen Paraden Schmitti. Bevor er aber in den Ruhestand ging verwandelte er den Elfer Souverän. Nach der Pause nahm sich die SG 20 Minuten Zeit, bevor Sie ein Hurrikan über die Gastgeber losbrechen sollte. Es waren die Spieler der „Alten Herren“, die mit dem Gegner Katz und Maus spielten. Die beiden Trainer Jarrar und Lang spielten nun selbst mit und schossen die Tore 0:8-0:12 gleich höchstpersönlich. Immer wieder wurden die Angriffe vom Mittelfelduo „Czake“ und Fischer eingeleitet und auch vorbereitet. Brun konnte mit den Toren zum 0:13 & 0:14 seinen Hattrick perfekt machen. Den Schlusspunkt setzte dann Fritzen der zum 0:15 traf. Das war gleichzeitig das 100ste Saisontor der Reserve. Respekt dafür Männer! Durch die gleichzeitige Niederlage des FC99 kann die SG nicht mehr vom zweiten Platz verdrängt werden und fährt somit die hochverdiente Vizemeisterschafft ein!

Nico Fritzen


Vorschau:

Nächsten Samstag steht das letzte Spiel der Saison an. Die SG Altshausen/Ebenweiler 2 ist zu Gast in der Späh-Arena. Die SG Scheer/Ennetach will sich unbedingt mit einem Sieg in die Sommerpause verabschieden und wird dafür nochmal alles in die Waagschale werfen.

📅 Samstag, 01.06.2024
⏱️ 15:15 Uhr Reserve 
⏱️ 17:00 Uhr 
🆚 SG Altshausen/Ebenweiler
🏟️Späh-Arena

Anschließend findet die Saison-Abschlussfeier auf dem Sportgelände statt. Über viele Zuschauer und einen gemeinsamen Saisonausklang würden wir uns sehr freuen!



+++ Späh-Cup 2023 +++

Das war‘s!! Der Späh-Cup 2023 ist Geschichte!

Wir gratulieren dem SV Hohentengen zum 5. Späh-Cup Titel.

Ein dickes Merci geht an dieser Stelle an alle Helfer, die uns im Vorfeld und an den fünf Turniertagen unterstützt haben, allen Fans und Gönnern und ein besonderer Dank an die Fa. SPÄH Dichtungen und unseren Sponsoren. Ohne Euch wäre dieses Turnier nicht möglich.

Ein Dank geht auch an alle teilnehmenden Mannschaften! Wir wünschen Euch eine erfolgreiche Saison 🍀

In diesem Sinne, bis nächstes Jahr!Euer Späh-Cup Team

Alle Berichte und Bilder zum Späh-Cup 2023 findet ihr in der Späh-Cup Chronik.


+++ Stadtpokal 2023+++

Nach dem Späh-Cup ist vor dem Stadtpokal.

Heute beginnt der Stadtpokal im Rahmen der Sportwoche des TSV Rulfingen.

Heute um 19:30 Uhr besteitet die SG Scheer/Ennetach das erste Spiel gegen den FC Mengen II. Morgen um 18.00 Uhr wird das zweite Spiel gegen den FC Blochingen angepfiffen. Am Samstag steht das letzte Spiel gegen den Gastgeber SG Rulfingen/Weithart auf dem Programm


Verabschiedungen Spieler/Funktionäre & Danksagungen 2023

Am letzten Spieltag (Samstag 10.06.2022) bestritt unsere SG Scheer/Ennetach ihr vorerst letztes Spiel in der Kreisliga A2. Danach fanden auf dem Sportgelände in Ennetach die Verabschiedungen, Danksagungen etc. statt. Aber der Reihe nach! 

Bedanken möchten wir uns bei unserem Knappe mit seiner Frau Bärbel, die jedes Jahr liebesvoll und mit viel Herzblut das Sportgelände und das Sportheim auf Vordermann halten. 

Weiter bedanken möchten wir uns bei Frau Andrea Reck, die immer zuverlässig unsere Trikots der SG wäscht und pflegt. 

Unser Dank gilt auch unserem im Hintergrund agierenden Torwarttrainer David Haubner, der schon vor dem offiziellen Trainingsbeginn stets unsere zwei Torhüter fit hält. 

Euer Einsatz ist nicht selbstverständlich und möchte ich hier an dieser Stelle explizit erwähnen. Es sind die vielen kleinen Dinge, die jeder einzelne von Euch im Hintergrund tut, um das große Ganze am Leben und Laufen zu halten. 

Im Namen der SG Scheer/Ennetach möchte ich mich bei jedem Einzelnen von Euch und auch an diejenigen, die nicht namentlich erwähnt sind, recht herzlich bedanken und ein dickes Merci aussprechen. 

Mein Dank geht auch an die zwei neuen Schiedsrichter Christof Kraft und Michele Marino, die seit diesem Jahr an der Pfeife sind. Wir wünschen Euch weiterhin viel Spaß und ein gutes Händchen in Eurem Ehrenamt. 

 

Weiter haben wir dieses Jahr auch zwei Trainer zu verabschieden…

Lieber Czake und lieber Klaus,

heute ist der Tag wo man sich leider gegenseitig Servus sagen muss… Als stellv. Abteilungsleiter vom TSV Scheer darf & muss ich Euch zwei heute schweren Herzens und mit einem weinenden Auge verabschieden und mit dem anderen Auge hoffe ich, dass Du Klaus immer mal wieder als Zuschauer auf den Sportplatz kommst. Bei Dir Czake war es erst ein komplettes aufgeben beider Ämter (Trainer und Spielleiter) und jetzt bist Du uns glücklicherweise doch als Spielleiter weiterhin zur Verfügung und unterstützt wo Du nur kannst. Dein Netzwerk und Deine Kontakte sind einfach sagenhaft.

Kein leichtes los habt Ihr in dieser Saison gehabt!!! Eine stark fluktuierende Truppe mit einer bescheidenen Vorrunde mit lediglich 10 Punkten auf dem Zähler. Ihr habt es aber geschafft in der Rückrunde die Mannschaft zu formen und einen anschaubaren Fußball aus der Truppe zu formen. Euer Herzblut, dass Ihr zwei da reingesteckt habt, ist mehr als vorbildlich und lobenswert. Man merkt, dass Ihr Vollblutfußballer seid und das von Herzen mit einem riesen Engagement.

Wir haben Höhen und Tiefen miterleben dürfen und das größte Tief dürfte wohl nun der besiegelte Abstieg in den Kreisliga-Keller sein. Dennoch hatten wir tolle Siege aber auch herbe Niederlagen, sowohl selbst teils als Spieler, Trainer oder auch als Funktionär. Ich hoffe, dass in dieser teils langen Zeit, die positiven Aspekte die Negativen überwiegen und noch lange in Erinnerung bleiben. 

Für mich ist es immer eine Frage am Ende einer Saison, wie man angemessen Dankeschön sagen kann. Man sitzt da und versucht die richtigen Worte zu finden. Soll man die Vita noch zusammenschreiben oder nicht. Die geleisteten Stunden und die eingebrachte Freizeit ist heutzutage keine Selbstverständlichkeit mehr. 

Für mich ist es heute wichtig, dass wir ausgiebig feiern, tolle Gespräche haben und im Namen der SG darf ich Euch noch eine Kleinigkeit übergeben. 

Dir lieber Klaus wünsche ich einen guten Start bei Deinen Mädels in Langenenslingen und viele Punkte auf der Habenseite.

Und Dir lieber Czake und uns allen von der SG, wünsche ich einen guten Neustart in der Kreisliga B3 mit viel Freude, Zusammenhalt, Teamgeist und vor allem viel Erfolg aus tabellarischer Sicht. 

Czake und Klaus ich sag heute an meinem letzten Tag Servus, herzlichen Dank und bis bald. 

Für die SG Scheer/Ennetach
Michael Ehrhart
Stellv. Gesamtleiter Fußball


Weiter mussten wir am letzten Spieltag einen langjährigen Funktionär und einen langjährigen Spieler verabschieden…

 

Lieber Mucki, 

seit 2015 bist Du Ausschussmitglied beim TSV Scheer Abtl. Fußball, seit 2018 Schriftführer TSV Abt. Fußball und seit 2020 Stellv. Abteilungsleiter TSV Scheer Abt. Fußball.

Mucki, man könnte auch sagen Mr. Social Media. Egal ob Internet, Facebook, Spieltagsberichte, Vorschauen, Mucki hatte stets die richtigen Worte parat. Jeder im Team und auch außerhalb des Vereins lies gerne die spannenden und sprachgewandten Kommentare. Selbst wenn es mal einen Hater gab, wusste unser Mucki gekonnt zu antworten.

Rund um den Sportplatz hat sich Mucki wohlgefühlt (Rasenmähen, Anlage in Schuss halten) Mucki war immer Einer, der von sich aus die Arbeit gesehen hat und kurzer Hand selbst diese erledigt hat

Die interne Kassenpflege, sowie ein perfekt geplanter Späh-Cup waren nebenbei die Aufgaben von ihm, welche er mit höchster Präzision und Perfektion gemeistert hatte.

Man könnte auch Mr. Corona zu ihm sagen. Hygienekonzepte schreiben, mit Behörden telefonieren, jede Woche auf dem aktuellsten Stand sein, in dieser Hinsicht hätte sich sogar die Bundesregierung ein Stück an Mucki abschneiden können.

In der SG Scheer / Ennetach hat sich Mucki sehr wohl gefühlt. Obwohl er nie einmal mit Kickschuhen auf dem Platz stand, konnte er oft gut analysieren und nachvollziehen warum es am Ende nicht gereicht hat und wie man das ein oder andere Problem angehen könnte.

Eine seiner weiteren Leidenschaften war das Betreuen der Spieler und Verantwortlichen nach dem Training in Scheer. Ein Highlight der Trainingswoche war sicherlich die kulinarische Verpflegung am Freitag. Gespannt waren die Spieler bereit Mitte der Woche, was für einen Gaumenschmaus sich Mucki diese Woche hat einfallen lassen.

Lieber Mucki, im Namen des TSV Scheer und der gesamten SG Scheer / Ennetach wollen wir uns bei dir bedanken und auch wenn du nie in einem Trikot gesteckt hast, überreichen wir es dir heute von Herzen gerne. Wir hoffen du bleibst uns allen treu und hältst dieses Trikot in Ehren. 

 

Lieber Barni,

Was fällt mir ein, wenn ich an Christoph Ehm alias Barni denke. Zunächst fallen mir folgende Charaktereigenschaften ein:

- loyal, bodenständig, kämpferisch, engagiert, kameradschaftlich, ehrgeizig, hilfsbereit

Ein Typ der selten im Rampenlicht steht, aber auch nicht stehen möchte und dennoch stets da ist, wenn man seine Hilfe braucht. Sei es auf dem Platz oder neben dem Platz. Wenn du einen Typen wie Barni im Team hast, dann weißt du genau, da ist jemand da auf den du in jedem einzelnen Moment zählen kannst. 

Ein Christoph ist keiner, der dir die 100 Meter in 12 Sekunden läuft. Ein Christoph ist keiner der dir jede Saison 20 Tore schießt. Ein Christoph ist jedoch einer, der egal wie übermächtig der Gegner auch scheinen mag, nie aufgibt und um jeden Ball kämpft. Ein Barni ist einer der egal wie schmerzhaft der letzte Zweikampf war, sich mit gleicher Leidenschaft und demselben Körpereinsatz in den Nächsten wirft. Ein Barni ist jemand der dir das Leben auf dem Fußballplatz zur Hölle machen kann und nach dem Spiel der erste ist, der dir ein Bier zahlt.

Lieber Ehm, wir haben viele Schlachten zusammen geschlagen, haben oft Triumphe eingefahren, mussten jedoch auch bittere Niederlagen einstecken. Ich möchte dir im Namen des TSV Scheer und im Namen der SG Scheer / Ennetach danke sagen. Danke für viele lustigen Jahre in denen du dich aufgeopfert hast wie sehr wenig andere. Als Zeichen des Dankes und als Anerkennung, möchten wir auch dir ein Trikot mit deinem Namen schenken. Ich hoffe es findet einen schönen Platz oder du trägst es in dem ein oder anderen AH-Training wo wir dich hoffentlich sehr oft sehen werden.

Für die SG Scheer/Ennetach
Florian Gerhardt  
Gesamtleiter Fußball

Jahreshauptversammlung des TSV Scheer 1971 e.V.

Die Jahreshauptversammlung des TSV Scheer findet am Mittwoch, 14.06.2023 um 19:00 Uhr in der Pizzeria Peperoncino in Scheer statt.  Hierzu möchten wir alle Mitglieder, Freunde und Gönner herzlich einladen.

Folgende Tagesordnungspunkte:

  1. Eröffnung, Begrüßung durch den 1. Vorsitzenden
  2. Totenehrung
  3. Bericht des 1. Vorsitzenden
  4. Bericht des TSV-Kassiers
  5. Berichte der Abteilungen TV und SV
  6. Bericht der Kassenprüfer
  7. Aussprache zu den Berichten
  8. Entlastungen
  9. Neuwahlen
  10. Anträge

Anträge sind bis spätestens 08.06.2023 beim 1. Vorsitzenden Sven Osterfeld, Gartenweg5, 72516 Scheer-Heudorf einzureichen.

Wir freuen uns auf einen zahlreichen Besuch.

Kurt Kühbauch
- Schriftführer TSV-

Besuchen und folgen Sie uns auch auf Facebook!

Herzlich Willkommen im offiziellen SG-Fanshop ⚽️