... lade Modul ...
TSV Scheer auf FuPa

Aktuelle Meldungen

Spielvorschau TSV Sig-Dorf vs. SG Scheer/Ennetach

Die Mutter aller Derbys steht an!

Die SG konnte nach 5 Spielen ohne Punkte, vergangenen Sonntag endlich mal wieder einen Dreier einfahren und stehen nun mit 10 Punkten auf dem 12. Tabellenplatz.

Diesen Samstag steht der schwere Brocken TSV Sigmaringendorf auf der Agenda. Die ungeschlagenen Dorfer mit respektablen 36 Punkten aus 12 Pflichtspielen werden sicherlich hochmotiviert in das Nachbarsderby zu Hause im Dorf agieren, um die Erfolgsserie weiter aufrecht zu erhalten.

Hingegen wird sich unsere SG mit allem Stellen was sie zu bieten hat. Mit Hochdruck wird aktuell von Training zu Training und von Spiel zu Spiel versucht, die kleinen aber wichtigen Fehler auszumerzen, sodass die Erfolgsspur wiedergefunden wird. Wir dürfen gespannt sein, wie das Trainerteam Czarkowski & Lehr die Mannschaft einschwören wird, um im benachbarten Sig-Dorf vielleicht das ein oder andere Pünktchen mit nach Hause zu nehmen und den Dorfern die Siegestour zu vermasseln.

Sicherlich wird es ein Spiel werden, wo um jeden Ball und den damit verbunden Punkt(e) gefightet wird. Das letzte Mal, als man im Dorf zu Gast war, wurde das Relegationsspiel der Kreisliga A2 bestritten, welches die SG verlor und „eigentlich“ abgestiegen ist. Umso mehr freut sich die SG Scheer/Ennetach deshalb riesig, dieses Derby (in der Kreisliga A) wieder bestreiten zu dürfen und wirft kämpferisch alles auf den Rasen was zu bieten ist. Über das Ergebnis dürfen wir gespannt sein, am liebsten am Spielfeldrand als Zuschauer.

Deshalb Fahrt mit uns am kommenden Samstag ins Dorf, unterstützt die SG und wer weiß, vielleicht reist man mit Punkt(en) zurück in die Heimat.

Anpfiff: Samstag, 19.11.2022 / 14:30 Uhr (Reserve: 12:45 Uhr)

Für die SG Scheer/Ennetach
Michael Ehrhart
Stellv. Gesamtleiter Fußball

 

Liebe Sportfreunde,

das Spiel der Reserve am Sonntag um 12:45 Uhr wurde seitens SV Renhardsweiler abgesagt.Anpfiff der 1. Mannschaft um 14:30 Uhr in der Späh-Arena Scheer.

Die SG freut sich auf eure Unterstützung.
Für die SG Scheer/Ennetach
Michael Ehrhart

Spielbericht Sonntag, 06.11.2022

SC Türkiyemspor Saulgau vs. SG Scheer/Ennetach 4:2 (1:1)
Reserve: abgesetzt

Das Licht am Ende des Tunnels ist noch nicht erreicht und die SG bleibt weiterhin punktlos seit nunmehr 5 Spieltagen!

Am heutigen Sonntag, bei schattig kaltem Wetter, gastierte unsere SG beim ersten Spiel der Winterzeit in Bad Saulgau gegen den SC Türkiyemspor. Gut motiviert startete unsere SG ins Spiel. Torkeeper Henny war nach einer vierwöchigen krankheitsbedingten Pause auch wieder in seinem Kasten.

Doch wie es oft passiert, spielen der Gegner den Ball über links außen an der Abwehr vorbei und in Minute 14 stand es dann 1:0 für den Gastgeber. Man hat sich viel vorgenommen und die Köpfe blieben oben. Dies wurde dann durch kurz vor der Pause über einen Distanzschuss aus rund 20m durch König zum 1:1 belohnt (Minute 41). Viel mehr passierte in Halbzeit eins nicht mehr.

Nach der Halbzeitpause spielte unser Innenverteidiger Josh Blum den Ball nach Außen und setzte zum run an, konnte den Ball nochmal durch einen schönen Pass mitnehmen und verwandelte eiskalt zur Führung (1:2 Minute 57).

Leider kam nach 4 Minuten wie es kommen musste. Nach einem Freistoß vor unserem Kasten und einem Stellungsfehler glichen die Gastgeber zum 2:2 aus (Minute 61). Langsam kam auf und neben dem Platz Stimmung auf. Doch schon nach weiteren fünf Minuten klingelte es wieder im Kasten der SG zum 3:2. Ein Eckball, welcher als kurzer Pass ausgeführt wurde, knallte der Gegner mittels langen Balls ins lange Eck.

In Minute 69 wurde dann Jonas Jarrar für Paul Schuler in die bereits hitzige Partie eingewechselt. Dieser konnte gefühlt 10 Fouls für unsere SG herausholen, aber eine nennenswerte Torchance entstand dadurch leider nicht.

Im Gegenteil, es wurden noch in den letzten Minuten der Partie vier gelbe Karten verteilt und der Gastgeber erhöhte sein Ergebnis in der Nachspielzeit auf den Endstand 4:2.

Jetzt heißt es weiter machen und im nächsten Heimspiel die Punkte in Scheer bei der SG zu lassen!

Vorschau:

Sonntag, 13.11.2022 / 14:30 Uhr (Reserve 12:45 Uhr)
SG Scheer / Ennetach – SV Renhardsweiler

Für die SG Scheer/Ennetach
Michael Ehrhart
Stellv. Gesamtleiter Fußball
06.11.2022

Spielbericht Reserve Sonntag, 30.10.2022

SG Scheer/Ennetach - SV Langenenslingen 4:0 (3:0)

Bei bestem Fußballwetter empfing unsere Reserve den SV Langenenslingen zum Heimspiel in der Späharena. Das Spiel hätte nicht besser starten können, Klotz setze seinen Gegenspieler so unter Druck, dass dieser den Ball nur noch unkontrolliert in Richtung eigenes Tor spielen konnte. Der Torwart konnte nicht mehr eingreifen und somit ging unsere Reserve durch dieses Eigentor mit 1:0 in Führung.

Griffig in den Zweikämpfen zeigte sich auch unsere Defensiv Abteilung. Immer wieder konnten Konter gesetzt werden. Über Fischer und Fritzen gelang der Ball auf dem rechten Flügel zu Reck, dieser spielte eine „butterweiche Flanke aus dem Innenrist“ in die Mitte. Heinzelmann hatte in seiner langen Karriere schon schwierigere Aufgaben, er köpfte überlegt aus kurzer Distanz zum 2:0 ein.

Danach spielte sich das meiste Geschehen im Mittelfeld ab. Wenn ein langer Ball mal über das Innenverteiger Gespann Gerhardt und Mattes hinwegflog, war Schuh im Tor ein sicherer Rückhalt. Kurz vor der Pause schlug dann die Stunde von Pommes Rieder. Er zog von der eigenen Hälfte einen Sprint an, übersprang zwei Grätschen, rannte den rechten Flügel runter und legte den Ball dann in die Mitte zu Fritzen, der dann vom 5er ins lange Eck zum 3:0 einschob.

Nach der Pause beschränkte sich die Reserve, unter anderem auch aus Konditionsmangel, eher auf das Verteidigen der Führung. Dies gelang dank großem Kampf auch souverän. Nach einem Konter spielte Fischer den Ball auf den rechten Flügel. Hier konnte Heinzelmann einen klasse Ball in den 16er spielen. Fritzen hielt nur noch den Fuß hin, 4:0, die Entscheidung.

Leider folgte dann der große Wermutstropfen. Nachdem Heinzelmann ohne Einwirken eines Gegenspielers umgeknickt war, musste er mit einem Bänderriss ausgewechselt werden. An dieser Stelle wünscht die SG gute Besserung und #ComebackStronger💪🏻.

Danach war die Luft etwas aus dem Spiel raus, auch die letzen Angriffe des SVL wurden erfolgreich abgewehrt, sodass man endlich auch mal ohne Gegentor ein Spiel gewonnen hat.

Für die SG Scheer/Ennetach
Nico Fritzen
31.10.2022

Spielbericht Sonntag, 30.10.2022

SG Scheer / Ennetach – SV Langenenslingen      3:4 (2:2)
Reserve: 4:0

Am Ende steht man doch mit leeren Händen da…

Am vergangenen Sonntag gastierte bei bestem Herbstwetter der SV Langenenslingen in Scheer. Nach der Pleite in Bronnen war Wiedergutmachung angesagt – leider sollte der (Gegen-) Torreigen von Bronnen fortgesetzt werden: Nach nur 5 Minuten sorgte Michael Beck mit einem Eigentor für den 0:1-Rückstand und nur 6 Minuten später nutzte der Gegner die nächste Unachtsamkeit für das 0:2.
Als einige Zuschauer signalisierten sich ab der Halbzeit wieder dem sonnigen Wetter zu widmen zeigte die SG Reaktion – Florian König sorgte mit einem sehenswerten Schlenzer in der 12. Spielminute für den Anschluss.

Auch die Gäste-Abwehr saß nicht fest im Sattel und durch frühes pressen konnte man diese zu Fehlern zwingen – so geschehen in der 16. Spielminute als ein Rückpass vom Torhüter verbotenerweise mit der Hand aufgenommen wurde. Es folgte ein indirekter Freistoß von der 5-Meter-Linie welcher wiederrum von Florian König zum 2:2 unter die Latte gezimmert wurde.

Nun entwickelte sich ein offener Schlagabtausch bei dem beide Teams ihre Chancen hatten – mit einem leistungsgerechten Unentschieden ging es in die Kabinen.

Nach Wiederanpfiff wurde die SG nach Minuten wieder kalt erwischt und anstatt Richtung Sieg zu spielen lief man wieder einem Rückstand hinterher.
Erst in der 79. Spielminute wurde die SG zwischenzeitlich erlöst: Der reaktivierte Jonas Jarrar wurde eingewechselt und mit Ballkontakt Nr. 2 stand es 3:3 – Ecke, Kopfball, Tor! Fußball kann so einfach sein.

Beide Teams spielten fortan mit offenem Visier weiter, ein Sieg sollte es sein. Das bessere Ende wie so oft in dieser Spielzeit war dem Gegner vorbehalten: In der 89. Spielminute konnte der SV Langenenslingen den 3:4-Siegtreffer erzielen und unsere SG stand trotz Leistungssteigerung am Ende mit leeren Händen da.

Vorschau:

Sonntag, 06.11.2022 / 14:30 Uhr (Reserve 12:45 Uhr)
SC Türkiyemspor Saulgau - SG Scheer / Ennetach

Für die SG Scheer/Ennetach
Johannes Mahlenbrei
31.10.2022

Spielbericht Sonntag, 23.10.2022

SV Bronnen / SG Scheer-Ennetach           7:1 (5:1)

Tiefpunkt der Saison hoch zu Bronnen

Am vergangenen Sonntag gastierte die SG beim SV Bronnen – der Mannschaft welche uns im Relegationsspiel vor einigen Monaten sportlich absteigen ließ.
Im Prinzip stand auch eine Art Wiedergutmachung auf dem Programm aber dieser Schuss ging deutlich nach hinten los.
Bereits nach 5 Spielminuten ging Bronnen nach haarsträubendem Zweitkampfverhalten unserer kompletten Hintermannschaft mit 1:0 in Führung.
Etwas Hoffnung keimte in der 23. Spielminute auf – Michael Beck gelang der zwischenzeitliche 1:1-Ausgleichstreffer.
Zugleich war der erfreuliche Ausgleich der Anfang vom Ende – innerhalb von ! 8 ! Minuten kassierte man beschämende 4 weitere Gegentore sodass es mit einem Spielstand von 5:1 in die Halbzeitpause ging.

Bis weit in den Wald hinein konnte man die „Halbzeitansprache“ des Trainerteams hören, ja es wurde zum Glück einmal laut! Im Prinzip war klar, dass an jenem Sonntagnachmittag nichts mehr zu holen sein wird und dennoch zeigte die Ansprache zu Beginn des zweiten Abschnittes Wirkung. Die SG war von nun an präsenter und zugleich energischer in den Zweikämpfen.
Der eingewechselte Krall traf noch 2x die Latte ehe die Gastgeber gegen Ende des Spiels nochmals 2 Tore zum 7:1-Endstand erzielen konnten.

Vorschau:

Sonntag, 30.10.2022 / 15:00 Uhr (Reserve 13:15 Uhr)
SG Scheer / Ennetach – SV Langenenslingen

Für die SG Scheer/Ennetach
Johannes Mahlenbrei
24.10.2022

Spielbericht Sonntag, 09.10.2022

SG Scheer/Ennetach - SV Braunenweiler 3:4 (2:3)

Erneut viele Tore - dieses Mal leider zugunsten des Gegners
Nach dem 0:6 Erfolg am vergangenen Sonntag wollte unsere Erste an die gute Leistung anknüpfen. Doch bereits mit dem ersten Angriff kamen die Gäste über die rechte Seite. Von dort aus landete der Ball bei dessen Stürmer an der Strafraumkante, wo dieser mit einem satten Schuss unter die Latte zur 0:1 Führung traf. Schon 1 Minute später war unsere Hintermannschaft  wieder nicht konsequent genug und die Gäste setzten ein erneutes Zeichen aus ca. 20 Metern. Doch hier war Schmitt in höchster Not zur Stelle, er vertat am Sonntag souverän unseren ausgefallenen Keeper Haubner. 5 Minuten später war dann unsere Offensive an der Reihe. Der Ball landete bei Gutknecht, der nach kurzem zögern überlegt in die rechte, untere Ecke einschob (1:1). Ca. 15 Minuten später kombinierten sich unsere Offensivkräfte stark über rechts durch. König, der überlegt den Ball vom Gegner eroberte schickte Heim über rechts. Dessen Hereingabe verpasste aber nur ganz knapp die Füße von Lehr, der komplett frei am zweiten Pfosten lauerte. In der 27. Spielminute kam Beck 20 Meter vor dem Tor an den Ball, schloss selbst ab, aber der Ball wurde in letzter Sekunde vom Keeper geklärt. Die Situation war aber noch nicht vorbei, denn der zweite Ball landete bei König, der den Keeper mit einem Schuss ins lange Eck überwinden konnte (2:1). Im direkten Gegenzug wurde man nach Ballverlust zu einfach ausgekontert und Schuler verpasste es vor unserem Tor entscheidend zu klären. Somit hatte der Stürmer 10 Meter vor unserem Tor den Ball am Fuß. Nach kurzem Ping-Pong Spiel mit Schmitt köpfte dieser letztendlich zum 2:2 Ausgleich ein (29.). Nur drei Minuten später ging es wieder schnell. Ein mehr als fragwürdiger Freistoß an der Mittellinie nutzen die Gäste aus und gingen mit 2:3 in Führung, was gleichzeitig auch der Pausenstand sein sollte.

Nach dem Seitenwechsel ging es dann ein wenig ruhiger los und es folgten auf beiden Seiten nur wenige Halbchancen, die weniger für Torgefahr sorgten. Erst in der 75. Spielminute war es ein langer Einwurf von König, der von Beck verlängert und von Gutknecht mit seinem zweiten Doppelpack in Serie, im Tor untergebracht wurde. Mit diesem Ergebnis wäre man an diesem Sonntag auch zufrieden gewesen und es hätte auch der Leistung beider Mannschaften entsprochen. Doch die Gäste kamen in der 85. Minute über die linke Seite nocheinmal durch und brachten den Ball zur Führung in unserem Tor unter (3:4). Kurrios wurde es dann in der letzten Aktion. Unsere SG hatte einen Freistoß auf Höhe der Mittellinie bekommen und hätte nochmals mit einem langen Ball die Möglichkeit gehabt, für Gefahr vor dem gegnerischen Tor zu sorgen. Doch nach kurzem Gerangel im Strafraum, entschloss sich der Unparteiische Adler auf einmal für den Abpfiff der Partie, obwohl die angegebene Nachspielzeit bei weitem noch nicht abgelaufen war. Womöglich stand er unter Termindruck und musste das Spielfeld an diesem Sontag schon etwas früher verlassen.  
Alles in Allem war es eine gute Leistung unserer Jungs, die das Spielfreie Wochenende nutzen werden um sich auf das kommende Auswärtsspiel beim SV Bronnen vorzubereiten.

Für die SG Scheer/Ennetach
Christian Kraft
09.10.2022

Spielbericht Reserve Sonntag, 09.10.2022

SG Scheer/Ennetach - SV Braunenweiler 3:1 (1:0)

Nach einer Woche Pause empfing die SG den SV Braunenweiler. Die Partie startete Intensiv mit einigen Zweikämpfen und Fouls. Unsere Reserve hielt aber gut dagegen. Zum ersten Mal gefährlich wurde es über rechts als Fritzen mit Tempo in den 16er eindrang. Leider wählte er die falsche Option und schoss aus spitzem Winkel aufs Tor und vergab, anstatt auf den freien Heinzelmann abzuspielen. Leiprecht trieb den Ball durch das ganze Mittelfeld und spielte im richtigen Moment auf Heinzelmann ab, der am Torhüter vorbei lief und zum 1:0 einschob. In der zweiten Halbzeit startete unsere Reserve sehr gut. Zuerst war es Fritzen, danach Leiprecht und zuletzt Heinzelmann, die alle drei alleine auf den gegnerischen Keeper zuliefen und an diesem scheiterten. Kurz darauf lief Fischer aus dem Halbfeld in Richtung gegnerisches Tor, schloss ab und der Abpraller landete bei Fritzen. Dieser behauptete diesen im Strafraum und lupfte den Ball über den Torwart ins lange Eck hinweg (2:0). Das 3:0 wurde durch den eingewechselten Herdt eingeleitet. Er wurde auf die Reise geschickt und übergbab im Laufduell mit dem Abwehrspieler an Heinzelmann, der den Ball am Torwart vorbei schob. Anschließend hatte man gute Möglichkeiten das Ergebnis höher zu schrauben, verpasste es aber im letzten Moment. Ein gegnerischer Eckball sorgte dann noch für den Anschlusstreffer und zum Endstand von 3:1

Für die SG Scheer/Ennetach
Christian Kraft 
09.10.2022

Spielbericht Sonntag, 02.10.2022

FC Ostrach 2 - SG Scheer/Ennetach 0:6 (0:3)

Reserve: abgesetzt

Souveräner Auftritt beschert 3 wichtige Punkte

Bei regnerischem Wetter traf unsere SG auf die zweite Mannschaft aus Ostrach. Diese war bis dato noch torlos, daher ging unsere SG als Favorit in die Partie. Und dieser Rolle wurde sie auch mehr als gerecht.
Gleich mit der ersten Aktion kombinierte man sich durchs Mittelfeld, Gutknecht schickte Heim auf die Reise. Dieser blieb vor dem gegnerischen Torwart eiskalt und verwandelte souverän unten rechts zum 0:1 (1 Minute).

Die SG blieb am Drücker, direkt nach dem Anspiel eroberte man den Ball im Mittelfeld, König schickte Heim, dieser legte ab auf Gutknecht und der schob zum 0:2 in die Maschen (2 Minute). Die meisten mitgereisten Zuschauer waren zu diesem Zeitpunkt noch nicht mal im Stadion oder gerade beim sich öffnenden Bierverkauf und konnten gar nicht glauben, was gerade passiert war.

Danach verflachte die Partie etwas und die SG verwaltete die Partie. Allerdings blieb die SG immer wieder gefährlich. Nach einem langen Ball brach König über links durch und flankte den Ball in die Mitte. Da stand Gutknecht richtig, nahm den Ball stark an, spielte den Torhüter aus und schoss zum 0:3 ein (28 Minute).
In der Folge verpasste es die SG das Ergebnis in die Höhe zu schrauben. Zudem ging etwas die Konzentration verloren und Beck, Brauneis und Kraft bekamen innerhalb von 3 Minuten jeweils die gelbe Karte.

Nach dem Seitenwechsel legte die SG wieder los wie die Feuerwehr, Lehr spielte sein Tempo auf links aus und passte den Ball in die Mitte auf König, dieser scheiterte noch am Torhüter aber Heim konnte zum 0:4 abstauben (46 Minute). In der Folge vergab unsere SG wieder einige Chancen. Blum, in der zweiten Halbzeit von der Innenverteidigung auf die 6 gewechselt, bewies Übersicht und legte auf rechts zu Paul Schuler. Dieser schlug eine Flanke in die Mitte, diese wurde immer länger und länger und senkte sich hinter dem verdutzen Keeper der Ostracher ins Tor zum 0:5 (67 Minute). Hauptner im Tor der SG war an diesem Tag quasi beschäftigungslos.

In der Nachspielzeit eroberte Pius Schuler dann nochmal auf links den Ball und spielte quer auf König, der dann vor dem Tor eiskalt blieb und den Ball zum 0:6 ins Tor knallte (90+1 Minute). Danach war Schluss.
Alles in allem ein souveräner Sieg gegen einen zugegebenermaßen schwachen Gegner aus Ostrach. Jetzt heißt es in der kommenden Trainingswoche dranbleiben und dann mit breiter Brust gegen Braunenweiler weitermachen 💪🏻

Die nächsten Termine:
SG Scheer/Ennetach - SV Braunenweiler
Sonntag den 09.10.2022 Anpfiff 15 Uhr in Scheer in der Späh Arena
Reserve: Anpfiff 13:15

Auf viel Unterstützung der Zuschauer freut sich die SG💪🏻🍻🔥⚽️

Für die SG Scheer/Ennetach
Nico Fritzen
03.10.2022

Spielbericht Sonntag, 18.09.2022

FV Bad Schussenried II – SG Scheer / Ennetach 3:2 (2:2)
Reserve: spielfrei

Keine Punkte gegen die „Zweite“ von Schussenried

Am vergangenen Sonntag gastierte unsere SG in Bad Schussenried. Das Spiel wurde bereits um 13:15 Uhr angepfiffen da man nicht wie in früheren Zeiten gegen die 1. Mannschaft der Schussenrieder ranmusste, sondern gegen deren „Zweite“.

Nach dem ersten Saisonsieg gegen Fulgenstadt wollte die SG natürlich nachlegen – bereits nach 8 Spielminuten erlitt dieses Vorhaben den ersten Dämpfer: Der Unparteiische übersah eine glasklare Abseitsposition der Gastgeber und so war es ein leichtes das 1:0 zu erzielen.

Unsere SG blieb aber nach dem Gegentreffer gut um Spiel und es fanden immer wieder Angriffe über König, Lehr und Krall statt. Nach einem Eckball war die Situation seitens der Schussenrieder eigentlich schon entschärft als sich Marcel Voggel ein Herz fasste und den Befreiungsschlag der Gastgeber aus ca. 25m volley ins Lattenkreuz nagelte. (20. Spielminute) Ein brutales Ding, was dem SG-Spiel zunächst weiter Auftrieb geben sollte ohne aber wirklich zählbaren Ertrag.

In der 28. Minute dann aber wieder der Stich ins Mark: Viel zu einfach und ohne wirkliche Gegenwehr vom Mittelfeld und der Abwehrreihe konnten sich die Gastgeber durchkombinieren und die erneute Führung erzielen – auch Torwart Hauber sah in dieser Situation nicht ganz glücklich aus.

Florian König sorgte dann nur 3 Minuten später mit einem verwandelten und berechtigten Handelfmeter für den erneuten Ausgleich und gleichzeitig dem Halbzeitstand. Zuvor war Lehr schneller als seine Gegenspieler und eine Flanke von der Grundlinie konnte nur mit dem ausgestreckten Arm verhindert werden.

Nach dem Seitenwechsel plätscherte das Spiel längere Zeit vor sich hin, es gelang der SG zwar besser zu stehen und trotzdem passierten immer wieder kleine Konzentrationsfehler welche die Gastgeber zum Glück nicht verwerten konnten.

Als man sich eigentlich auf ein Unentschieden einstellte kam wie schon des Öfteren in dieser Saison noch Verletzungspech dazu: Kraft, Gutknecht und Blum mussten innerhalb von guten 10 Minuten ausgewechselt werden und diese Schwächungen nutzte Schussenried in der 82. Spielminute eiskalt aus – wie bereits im ersten Durchgang sah man in dieser Situation in allem Mannschaftsteilen nicht sonderlich gut aus und musste am Ende den Siegtreffer für den FV Bad Schussenried II noch hinnehmen.

Fazit: Glückwunsch an den FV Bad Schussenried II zum Sieg. Dennoch will erwähnt sein, dass die Getränke für die Sportler nicht 1,5 Jahre abgelaufen sein sollten und die Art und Weise des Stadionsprechers an Unsportlichkeit nicht zu überbieten ist.

Vorschau:

Sonntag, 25.09.2022 / 15:00 Uhr (Reserve 13:15 Uhr)
SG Scheer / Ennetach – SV Bolstern

Für die SG Scheer/Ennetach
Johannes Mahlenbrei
19.09.2022

Spielbericht Reserve Sonntag, 11.09.2022

Die Reserve holt gegen den Tabellenführer den ersten Saisonsieg

SG Scheer/Ennetach - FV Fulgenstadt 2:1 (0:0)

Bei herrlichem Fußballwetter empfing unsere SG die Reserve aus Fulgenstadt.
Der FVF kam als Tabellenführer in die Späh-Arena. Somit war auch die Favoritenrolle gleich geregelt. Unsere Reserve kam allerdings besser ins Spiel und spielte sich erste Chancen heraus.

Nach Doppelpass mit Reck vergab Fritzen freistehend am 16er. Nun kam der FVF immer besser ins Spiel, allerdings hielt die Defensive unserer Reserve gut dagegen. Was die Abwehrrecken um Schlegel und Marino nicht rausköpften hielt dann Keeper Schmitt. Die SGSE war gut im Spiel, schaffte es aber nicht den vorletzten und letzten Pass an den Mitspieler zu bringen. So ging man mit 0:0 in die Halbzeit.

Im zweiten Durchgang kam man mit viel Schwung auf den Platz. Vor allem Dutschek wirbelte ordentlich über die linke Seite. So kam es auch, dass die SG verdient in Führung ging. Einen Eckball von Fritzen konnten die Fulgenstädter nur zur Seite abwehren, diesen Ball schoss Fritzen wieder direkt aufs Tor. Im Strafraum herrschte etwas Verwirrung und der Ball rutsche durch zum 1:0.

Allerdings verlor die SG jetzt ein bisschen den Faden, sodass die Fulgenstädter nur kurze Zeit später mit einem gut ausgespielten Konter zum 1:1 ausgeglichen konnten. Unsere Reserve lies den Kopf aber nicht hängen und spielte, angetrieben von Leader D. Köker, weiter nach vorne. Schließlich fasste sich „Pommes“ Rieder ein Herz und feuerte ein Geschoss in Richtung Tor. Der Torwart konnte nur abklatschen lassen, Dutschek nahm den Abpraller auf und verwandelte sicher ins lange Eck zum 2:1.

In der Folge hatte die SG mehrere Möglichkeiten den Sack zuzumachen. Allerdings hatte z. B. Dutschek gleich zweimal Pech als seine Schüsse an die Latte klatschten. So mussten noch die ein oder anderen langen Bälle der Gegner abgewehrt werden, was an diesem Tag aber für die super organisierte Abwehr kein Problem mehr war. Nach einem etwas holprigen Start in die Runde nun der erste Sieg der Reserve, dazu noch der Sieg der ersten Mannschaft, ein rundum gelungener Sonntag 🔥🍻⚽️

Für die SG Scheer/Ennetach
Nico Fritzen
13.09.2022

Spielbericht Sonntag, 11.09.2022

SG Scheer / Ennetach    2:1  (0:0)
Reserve:     2:1

6 Punkte Wochenende – wann gab’s das zuletzt?

Pünktlich um 15:00 pfiff Schiedsrichter Michael Kopf die Begegnung zwischen unserer SG und den Gästen aus Fulgenstadt an. Zu Beginn wollte noch kein richtiger Spielfluss auf beiden Seiten aufkommen. Immer wieder waren Stockfehler und unkonzentrierte Abspiele das Ergebnis, weshalb eine nennenswerte Torchance ausblieb.

Nach gut einer viertel Stunde durften die Fans aus dem heimischen Lager die erste echte Torannäherung erleben, als unsere vorderste Spitze, besetzt von Florian König an diesem Tage, einen sehenswerten Steckpass auf seinen Namensvetter Lehr spielte. Dieser mit seinem Speed keinem Gegenspieler eine Chance lässt, jedoch zu genau das Leder im Tor unterbringen wollte – Pfosten.

Nur ein paar Minuten später war es dann Mathias Gutknecht, der vor dem Tor etwas überrascht war nicht im Abseits zu stehen und den Ball über den gegnerischen Torwart, leider aber auch über das Tor zirkelte.

Unserem Schlussmann Hendrik Haubner war es zu verdanken, dass er in allen eins gegen eins Situationen die Oberhand behielt und somit mit einem torlosen Unentschieden in die Pause gegangen wurde.

Kurz nach Wiederanpfiff war es dann soweit. Wieder war es das Florian-Duo König/Lehr, welche über die linke Seite ordentlich Dampf machten. Lehr war es dann, der in vollem Lauf eine scharfe Hereingabe auf den mitgelaufenen Mathias Gutknecht spielte, der das ersehnte Führungstor für unsere SG schoss.

Leider konnte man nach der Führung das Spiel nicht unter Kontrolle bringen. Oftmals war man den ein oder anderen Schritt zu spät, mit der Folge, dass die Gäste mit einem Fernschuss in der 67. Minute den Ausgleich erzielen konnten.

Oftmals in der Vergangenheit gingen die Köpfe nach unten, doch nicht an diesem Tag. Mit einer hohen Laufbereitschaft, hat es die Mannschaft geschafft immer wieder Lücken zu reißen und sich Freiräume zu erspielen, welche oft nur durch ein Foulspiel des Gegners gestoppt werden konnten. In der 72. Minute war ein solches Foulspiel die Grundlage für die erneute Führung. Aus gut 25 Meter nahm sich Marcel Voggel ein Herz und schlug den Freistoß an Freund und Feind vorbei ins lange Eck - Tor durch einen der besten Spieler an diesem Tag!!!

Zwar wollte auch nach diesem Tor keine Ruhe ins Spiel gelangen, doch durch die gut sortierte Defensive, hatten auch die Gäste aus Fulgenstadt keine Mittel gefunden eine weitere nennenswerte Torchance herauszuspielen.

Schlussendlich beendete der souverän leitende Unparteiische nach zwei Minuten Nachspielzeit die Begegnung.

Mit einer hohen Laufintensität, dem Willen das Spiel gewinnen zu wollen und auch einem Quäntchen Glück, haben es die Jungs geschafft, den ersten 3er einzufahren. Durch den Sieg der Reserve konnte man ein rundum gelungenes 6 Punkte Wochenende verbuchen – wann gab’s das zuletzt?

Vorschau:
Sonntag, 17.09.2022 / 13:15 Uhr
FV Bad Schussenried II vs. SG Scheer / Ennetach
Reserve: spielfrei

Für die SG Scheer/Ennetach
Florian Gerhardt
12.09.2022

Spielvorschau 2. Pokalrunde für die SG am Do. 08.09.2022

SG Scheer/Ennetach I – SG Altshausen/Ebenweiler I

Am Donnerstag empfängt die #SGSE die SG aus Althausen/Ebenweiler.

Nach schwachem Saisonstart mit 0 Punkten und 2:11 Toren aus 3 Spielen erwartet unsere SG jetzt ein ganz dicker Brocken im Pokal. Die SG Altshausen/Ebenweiler ist mit zwei Siegen super in die Bezirksligasaison gestartet, kassierte allerdings am vergangenen Sonntag einen gehörigen Dämpfer, als sie mit 7:1 gegen Öpfingen verloren.

Die Vorzeichen für diese Partie scheinen doch klar geregelt zu sein. Alles andere als ein Ausscheiden unserer SG wäre eine riesen Überraschung. Aber genau hier liegt die Chance für die SG, man muss einen klassichen Pokalfight abliefern, über 100% Einsatz zeigen und dann auch etwas Glück haben. Getreu dem Motto: „der Pokal hat seine eigenen Gesetze“. Manchmal ist ein starker Gegner dann doch eine gute Chance den berühmten „Bock umzustoßen“.

Auch aufgrund der schwierigen sportlichen Situation kommt es jetzt auch auf die Unterstützung von Außen an. Daher hoffen wir, dass viele Zuschauer den Weg auf den Sportplatz nach Scheer finden werden, um die Mannschaft anzufeuern und aufzubauen.

Anpfiff:
Donnerstag, 08.09.2022 / 19:00 Uhr in der Späh-Arena
SG Scheer/Ennetach I – SG Altshausen/Ebenweiler I

Für die SG Scheer/Ennetach
Nico Fritzen
06.09.2022

Spielbericht Sonntag, 04.09.2022

SV Hochberg – SG Scheer / Ennetach      2:0 (0:0)

Reserve: 3:3

Die SG grüßt vom letzten Tabellenplatz…

Zum dritten Saisonspiel führte uns der Saisonfahrplan nach Hochberg. Die Gastgeber waren mit einem Sieg und einem Remis in die neue Runde gestartet und konnten somit mit breiter Brust gegen die SG auflaufen.

In der ersten Halbzeit konnten die wenigen SG-Anhänger noch die ein oder andere Chance vernehmen – leider ohne Erfolg und mit wenig Gefahr für den gegnerischen Schlussmann. Ebenfalls konnte man durch das häufige „Gemaule“ untereinander sehr gut beobachten, dass es innerhalb der Mannschaft die ein oder andere Baustelle gibt.

Auch die Gastgeber waren im ersten Durchgang eher harmlos unterwegs und so wurden mit einem 0:0-Halbzeitstand die Seiten gewechselt.

Mit arg tiefstehender Taktik sollte in der zweiten Halbzeit dann mehr oder weniger gar nichts mehr gelingen. In der 55. Spielminute atmeten dann alle Akteure und Zuschauer nochmals tief auf als eine Rückgabe von Thomas Rieder fast im eigenen Tor landete ehe es die Gastgeber mit einem Freistoßtor in der 58. Spielminute selbst erledigten.

Nach dem Gegentreffer schaffte es die SG nicht wirklich für Entlastung zu sorgen, geschweige denn eigene Torchancen zu kreieren.

In der 70. Spielminute machte Hochberg mit dem 2:0 den Deckel drauf und sorgte damit für die dritte Niederlage im dritten Saisonspiel und man muss sich sehr wahrscheinlich in diesem frühen Stadium der Runde schon eingestehen, dass die Qualität des Kaders im aktuellen Zustand nicht für die Kreisliga A tauglich ist.

Vorschau Bezirkspokal:

Donnerstag, 08.09.2022 / 19:00 Uhr
SG Scheer/Ennetach – SG Altshausen/Ebenweiler I

Für die SG Scheer/Ennetach
Johannes Mahlenbrei
05.09.2022

Spielbericht Reserve Sonntag, 04.09.2022

Großer Kampf wird nur teilweise belohnt

SV Hochberg vs. SG Scheer/Ennetach 3:3 (2:0)

Die Reserve musste in Hochberg in einem ungewohnten System bei 9 vs. 9 antreten.

Trotzdem fand sich die SG gut ins Spiel und schaffte es immer wieder sich Chancen herauszuspielen. Leiprecht brach über Rechts immer wieder durch, schaffte es aber nicht den Ball im Tor unterzubringen. Auch Fritzen und Klotz scheiterten aus besten Positionen. So kam es wie es kommen musste. Die Hochberger hebelten zwei Mal mit langen Bällen die SG Abwehr aus und so stand es zur Pause 2:0.

Nach einer ordentlichen Halbzeitansprache vom Trainergespann Lehr/Czake ging die Reserve dann mit rauchenden Köpfen und hochmotiviert in die zweite Halbzeit. Immer wieder kam die SG jetzt zu Chancen, zunächst vergaben Reck und Voggel. Dann setzte sich Leiprecht abermals auf rechts durch und legte in die Mitte, in der der eingewechselte Herdt unter Bedrängnis stark zum 2:1 einschoss. Danach hatte die SG immer wieder Chancen, musste aber auf Konter aufpassen. Die Hochberger hatten einige gute Chancen, scheiterten aber an starken Paraden von Torhüter Schmitt. Herdt spielte in der Folge sein Tempo aus und war im Strafraum nur noch per Foul zu stoppen.

Zum fälligen Elfmeter trat dann Fritzen an, der den Ball sicher rechts oben zum 2:2 unter die Latte zimmerte. Jetzt war die SG endgültig am Drücker. Fritzen brach über rechts durch und flankte den Ball in die Mitte. Baur konnte mit einem Pressschlag den Ball in die Mitte zu Dutschek bringen und der blieb vor dem sehr starken Keeper der Gastgeber eiskalt und verwandelte unten rechts zum 2:3. Die Freude über das Tor in letzter Minute war natürlich riesengroß. Leider konnte sich der SV Hochberg noch eine Ecke erkämpfen. Hierbei legte ein Hochberger unserem Torhüter Schmitt ein Ei ins Tor, in dem er den Eckball direkt im Lattenkreuz zum 3:3 verwandelte. Tatsächlich hatte dann Dutschek noch eine weitere Gelegenheit, scheiterte aber am Keeper des Gastgebers, der den Ball mit seinem Heiligsten hielt (🥚🥚). So blieb es beim 3:3.

Für die SG Scheer/Ennetach
Nico Fritzen
05.09.2022

 

Hey liebe Fans, Anhänger und Gönner der SG Scheer / Ennetach ⚫️⚪️

Ab sofort könnt ihr in unserem neuen SG-Onlineshop 🛒 alles finden was das Fussballherz begehrt, egal ob gross oder klein. Zu top Konditionen könnt ihr eure Lieblingsprodukte bestellen, mit euren Initialen bedrucken und direkt zu euch nach Hause liefern lassen 📦. Ganz einfach und bequem. https://www.jako.de/de/team/sg_scheer_ennetach/

Herzlich Willkommen im offiziellen SG-Fanshop ⚽️SG Scheer Ennetach | jako.de

Spielbericht Sonntag, 28.08.2022

SG Scheer / Ennetach – SG Gammertingen / Kettenacker        2:6 (2:1)

Reserve: 1:6

Auch im ersten Heimspiel der Saison nichts zu holen…

Am vergangenen Sonntag gastierte die Spielgemeinschaft von Gammertingen und Kettenacker in Scheer. Anpfiff war auf Wunsch des Gegners erst um 17:00 Uhr und so viel sei vorweggenommen: Für das halbe Dutzend Gegentore an diesem Spätsommerabend war die Reserve verantwortlich und die erste Mannschaft machte es dann trotz einer tadellosen Leistung von SG-Keeper Hendrik Haubner gar voll.

Die Gäste begannen sehr überlegen, scheiterten jedoch an der noch gutstehenden SG-Hintermannschaft und Torwart Haubner. Quasi aus dem Nichts gelang unserer Mannschaft in der 7. Spielminute durch Florian Lehr der Führungstreffer nachdem er überlegt in der rechten unteren Torecke einnetzten konnte.

Leider hielt die Führung nur 4 Minuten – die Angriffe der Gäste wurden immer präziser und es war nur eine Frage der Zeit bis sie eine Ihrer zahlreichen Vorstöße versilbern konnten.

Die SG gab sich zu diesem Zeitpunkt aber nicht auf und versuchte durch Kampf und Einsatz im Spiel zu bleiben. Florian Krall stand in der 26. Spielminute einmal mehr goldrichtig und erzielte aus kurzer Distanz die erneute Führung. (2:1)

Im weiteren Spielverlauf war es immer wieder Haubner zu verdanken, dass die Führung bis zur Halbzeit und genaugenommen bis zur 64. Spielminute bestand hatte.

Es keimte zwischenzeitlich sogar die leichte Hoffnung auf, die 3 wichtigen Punkte in Scheer behalten zu können – allerdings ließ man in dieser besagten 64. Spielminute den gegnerischen Heißel einmal quer durch das Mittelfeld und die Abwehrreihen marschieren sodass dieser sehenswert das verdiente 2:2 erzielen konnte.

Anschließend verlor unsere SG leider den Faden und man war wie von der Rolle – nur 2 Minuten später machte man es den Gästen wieder zu einfach und so führte Gammertingen zum ersten Mal an diesem Nachmittag und das sollte sich dann auch nicht mehr ändern obwohl man unserer Mannschaft die Moral nicht absprechen konnte.

Der mittelprächtige Schiedsrichter übersah dann in der 78. Spielminute noch eine Abseitsposition der Gäste und nach diesem Gegentreffer zum 2:4 lief nicht mehr viel zusammen sodass anschließend nochmals 2 Bälle im Netz der SG zappelten.

Alles in allem ein ernüchterndes Ergebnis – hatte man zwischenzeitlich doch schon mit drei und mindestens einem Punkt gerechnet. 

Vorschau:

Sonntag, 04.09.2022 / 15:00 Uhr (Reserve 13:15 Uhr)
SV Hochberg - SG Scheer / Ennetach

Für die SG Scheer/Ennetach
Johannes Mahlenbrei
29.08.2022

Spielbericht Sonntag, 21.08.2022

FC ´99 – SG Scheer / Ennetach      3:0 (1:0)

Reserve: 2:2

Dämpfer zum Saisonstart

Am vergangenen Sonntag startete die Kreisliga A II in die neue Spielzeit und der Saisonfahrplan führte unsere Spielgemeinschaft nach Vilsingen zum FC ´99.

Aufgrund von Reformen und eventuellen Bezirksliga-Absteigern zum Saisonende steht bereits fest, dass mindestens 4 Mannschaften direkt absteigen werden und eine Mannschaft noch Relegation spielen muss – man kann also durchaus von einer Mammutaufgabe für die SG und einer ganz harten Runde sprechen.

Bei nochmals hochsommerlichen Temperaturen wurde die Begegnung um 15 Uhr angepfiffen und von Beginn an drückten die Gastgeber aufs Tempo. Der SG gelang es über weite Strecken gut die Angriffe abzuwehren, im Gegenzug schaffte man es aber kaum mit eigenen Offensivbemühungen für Entlastung zu sorgen.

Die SG-Akteure müssen sich hier in Sachen Aufbauspiel, Passgenauigkeit und Konzentration für kommende Aufgaben schleunigst weiterentwickeln.

Nach 33 Spielminuten war es dann passiert – man machte es dem FC ´99 viel zu einfach sich bis in unseren Strafraum durch zu kombinieren um aus kurzer Distanz flach einzunetzen. Torwart Haubner konnte man keinen Vorwurf machen und so war das Vorhaben dahin mit einem Remis in die Pause zu gehen.

Anschließend begann die Verletzungs-Misere in unseren Reihen: Florian Gerhardt, der bis dahin einen guten Part spielte musste noch vor der Halbzeit verletzungsbedingt ausgewechselt werden. Ihm folgten noch Wobbe (46.) und Amos (53.) was zur Folge hatte, dass die komplette Abwehrkette ausgetauscht werden musste.

Nach diesen ganzen Rückschlägen sah man von unserer SG dennoch eine gute Phase - es wurde aber verpasst aus den 3 - 4 guten Chancen den Ausgleich zu erzielen.

Das kräftezehrende Wetter und die zwangsläufig umgebaute Mannschaft waren sicherlich dann auch ein Stück mit daran schuld, dass die Gastgeber in der 76. Spielminute auf 2:0 erhöhen und in der 87. Spielminute mit dem 3:0 den Schlusspunkt setzen konnten.

Vorschau:

Achtung! Geänderte Anstoßzeiten!
Sonntag, 28.08.2022 / 17:00 Uhr (Reserve 15:00 Uhr)
SG Scheer / Ennetach – SG Gammertingen / Kettenacker
Spielort: Scheer Späh-Arena

Für die SG Scheer/Ennetach
Johannes Mahlenbrei
22.08.2022

Spielbericht Reserve FC 99 vs. SG Scheer/Ennetach 2:2 (0:2)

Zum ersten Spieltag traf die Reserve direkt auf den letztjährigen Meister der vorherigen Reserverunde. Beide Mannschaften waren merklich durch die Urlaubszeit geschwächt.

Die SG kam gut in die Partie und hielt gegen den Favorit dagegen. Die Partie wurde von Anfang an durch viele Fouls und viele Diskussionen geprägt. Nach einem langen Abschlag von Torhüter Schmitt war Klotz auf dem linken Flügel frei durch, blieb vor dem Tor dann eiskalt und schob den Ball souverän zum 0:1 ein. Die SG bekam jetzt langsam Oberwasser und konnte nach einem super Pass von Heinzelmann auf Schaffer auf 0:2 erhöhen. Schaffer zog allen davon und knallte das Spielgerät im Fünfmeterraum ins lange Eck. Nach der Pause merkte man der SG Reserve dann an, dass die Fitness bei einigen Spielern ein bisschen nachließ. (Hier hätte mit Sicherheit auch das ein oder andere Training mehr nicht geschadet 😉) Somit war die Hauptaufgabe nur noch das Verteidigen. Dass dies gegen einen so guten Gegner wie den FC99 sehr schwer wird, ist selbsterklärend. Mit immer größer werdenden Lücken konnte der FC99 zum Ende der Partie noch 2 Tore erzielen. Allerdings hatte auch unsere Reserve noch ein paar Kontergelegenheiten, die allerdings nicht sauber zu Ende gespielt wurden. Nachdem ein Spieler  des FC99 kurz vor Schluss noch die Gelb-Rote Karte sah, versuchte die Reserve die Überzahl zu nutzen, was aber nicht mehr gelang. Heinzelmann hatte mit der letzten Aktion noch eine gute Chance, konnte diese aber nicht verwerten.

Somit blieb es beim Leistungsgerechten 2:2.

Für den kommenden Sonntag gilt es auf der Leistung aufzubauen, die Woche über fleißig zu trainieren und dann zu versuchen den ersten Dreier einzufahren💪🏻🔥⚽️🍻

Für die SG Scheer/Ennetach
Nico Fritzen
22.08.2022

Spielvorschau

1. Spieltag So. 21.08.2022

FC Inzigk./Vils./Eng.99 – SG Scheer/Ennetach
1. Mannschaft 15:00 Uhr
2. Mannschaft 13:15 Uhr
Spielort: Inzigkofen

Am kommenden Sonntag startet unsere Aktive & Reserve in die neue Saison 2022/23.


In der vergangenen Runde ist man sportlich gesehen abgestiegen und hat durch Glück und guten Umständen doch den Klassenerhalt geschafft.

Mit neuer Motivation, einer guten Vorbereitung, einigen Testspielen und den ein oder anderen Mannschaftszuwachs starten wir am Sonntag in Inzigkofen dann gestärkt in die neue Runde.

Die Ziele dürften klar sein! Klassenerhalt und sich solide in der Tabelle zu positionieren. Alles andere ist ein Zückerli oben drauf.

Mitreisende Fans, Unterstützer und Gönner sind immer herzlich willkommen, um unsere 11 auf dem Platz zu unterstützen. Wir würden uns freuen.

In diesem Sinne bis bald.

Für die SG Scheer/Ennetach

Michael Ehrhart
TSV Scheer 1971 e.V.
Stellv. Abteilungsleiter

1. Runde für die SG Scheer/Ennetach im Bezirkspokal ; Do. 18.08.2022

Am heutigen Donnerstag startet unsere Aktive in die neue Saison 2022/23. Dabei treffen wir heute gegen den Bezirksligist aus Hettingen/Inneringen. Diese haben ihr erstes Spiel im Bezirkspokal gegen den FC 1911 Krauchenwies/Hausen/Goggingen II beim Gastgeber 1:3 gewonnen. Wir sind gespannt wie sich unsere SG heute schlagen wird und erhoffen uns Eure Unterstützung.
Für das leibliche Wohl ist bestens gesorgt. 🌭🍻
Gehen wir die Aufgabe zusammen an!

Anpfiff:
Do, 18.08.2022 um 18:30 Uhr in der Scheer´mer Späh-Arena

Für die SG Scheer/Ennetach
Michael Ehrhart

ACHTUNG:
Gute Nachrichten! Die Ortsdurchfahrt Scheer im Städtle (Penny-Markt) von Mengen kommend, ist wieder für den öffentlichen Verkehr frei. Somit fällt die Umleitung über Blochingen nach Scheer weg.

Liebe Kinder, Jugendliche, Sportfreunde, Gönner und Besucher unseres Späh-CUPs,

ein XXL-Kicker für Jung und Alt parallel zum AH-Turnier wurde erstmalig angeboten und aufgrund der Teilnehmeranzahl wieder abgesagt. Eine Lösung musste her, um das weitere Kleinfeld zu füllen und die Besucher adäquat sportlich zu unterhalten.
Unser neuer Jugendleiter Christof Kraft kam mit dem Vorschlag ein Jugendturnier beim Späh-CUP ins Leben zu rufen. Die Vorstandschaft war begeistert, aber die Zeit sehr knapp. Kurzerhand wurden einige Jugendmannschaften angeschrieben und innerhalb 3 Tage stand es nun fest!

Es wird erstmalig, seit der Späh-CUP-Geschichte, ein Jugendturnier für die D-Junioren geben.
Für alle Beteiligten eine neue Herausforderung (Anträge, Anmeldung Turnier, Genehmigungen, etc.), die man gerne annimmt, um was ganz Neues in der 22-jährigen Geschichte des mittlerweile traditionellen Späh-CUPs anbieten zu können. 😊

Den teilnehmenden Mannschaften danken wir für die schnelle und spontane Zusage und wünschen Euch ein schönes Jugendturnier am Freitag, 29.07.2022 ab 17 Uhr in der Späh-Arena.

Wir freuen uns auf Euer kommen.

Sportliche Grüße und bis bald

Michael Ehrhart
Stellv. Abteilungsleiter Fußball
TSV Scheer 1971 e.V.

Liebe Sportfreunde, Gönner und Besucher unseres Späh-CUPs,

wir haben alle Hebel in Bewegung gesetzt, Gespräche geführt und persönliche Treffen gehabt, um eine Zufahrt direkt zur Späh-Arena zu ermöglichen.
Heute kam aber die Gewissheit, dass die Bundesstraße B32 nicht aufs Wochenende fertig gestellt werden kann. Somit ist eine direkte Zufahrt während des Späh-CUPs leider nicht möglich und untersagt worden.

Die Zufahrt wird nun über den Lorettoweg erfolgen, wobei Ihr dann über die B32 laufen könnt.
Siehe Bild Parkplatz 1. Hier wird während der Durchführung unseres CUPs das „Anlieger frei“ aufgehoben. Wir danken den Anwohner schon jetzt für ihr Verständnis. Ebenso dem Rathaus mit seinem Team für die zahlreiche Lösungsansätze und Genehmigungen.

Des Weiteren könnt Ihr das Götz-Areal als Parkplatz nutzen. Siehe Bild Parkplatz 2. Hier könnt Ihr an der Donau entlang am Schloss Bartelstein und den Höhlen im Schatten an den Sportplatz laufen. Fußweg ca. 5 min. Eine schöne gemütliche kleine Runde.

Ebenso könnt Ihr auch gerne mit dem Fahrrad über den Donauweg an den Höhlen/Bartelstein hintenrum fahren.

Dennoch freuen wir uns den Späh-Cup für Euch durchführen zu dürfen und die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren, der Platz steht in Perfektion da und fürs leibliche Wohl ist Bestens gesorgt. Endlich wieder ohne Corona-Auflagen 😊

Wir freuen uns auf Euer kommen.

Sportliche Grüße und bis bald

Michael Ehrhart
Stellv. Abteilungsleiter Fußball
TSV Scheer 1971 e.V.

Legende:            Rot: Parkplatzgrenzen
                          Gelb: Laufwege
                          Blau: Fahrweg

Mannschaftsvorstellungen Späh-Cup 2022

SG Scheer/Ennetach:
Sportlich abgestiegen und doch die Klasse gehalten. Für die noch junge SG war es wohl die schwerste Saison. Nach einer schwachen Rückrunde und dem verlorenen Relegationsspiel gegen den SV Bronnen
hat man sich bereits mit dem schweren Gang in die Kreisliga B abgefunden. Doch durch den Aufstieg des SV Sigmaringen verbleibt die SG kommende Saison weiter in der Kreisliga A. Für die kommende Saison konnte sich die SG sowohl an der Seitenlinie mit Klaus Lehr, als auch mit zwei alten bekannten Spielern verstärken. Jetzt heißt es wieder bei null anzufangen und mit einer guten Vorbereitung in die neue Saison zu starten

SV Bingen-Hitzkofen:
Nach langen 25 Jahren dufte der SV Bingen-Hitzkofen den verdienten Aufstieg in die Kreisliga A feiern. Nach einer fast perfekten Saison mit lediglich vier Unentschieden und ohne Niederlage steht die Elf von Markus Bednarek am Ende der Saison zu Recht an der Tabellenspitze. Wenn der SV Bingen-Hitzkofen an diese Leistung kommende Saison anknüpfen kann, werden Sie auch in der Kreisliga A gut anschneiden können.

Nach dem letztjährigen Abscheiden in der Gruppenphase des Späh-Cups, wird das Erreichen des Halbfinals das Ziel für den SV Bingen-Hitzkofen sein. Man darf gespannt sein.

SG Hettingen/Inneringen
Ein neues Gesicht dürfen wir dieses Jahr in der SPÄH-Arena begrüßen-die SG Hettingen/Inneringen geht beim diesjährigen Späh-Cup zum ersten Mal in das Rennen um den Pokal. Eine schwierige Bezirksliga Saison hat die SG Hettingen/Inneringen hinter sich. Erst am Vorletzten Spieltag konnte man sich mit einem 4:2 Erfolg beim FV Neufra den Klassenerhalt sichern. Wie die SG Hettingen/Inneringen bei ihrem Debut abschneiden wird, wird sich zeigen.

SV Hohentengen:
Mit dem SV Hohentengen dürfen wir in diesem Jahr den Titelverteidiger des Späh-Cups begrüßen. Der Bezirksligist trifft in der Gruppe Späh designed acoustic unter anderem auf den Ligakonkurrenten FC Krauchenwies/Hausen a.A. und auf die beiden Kreisliga A Ligisten TSV Sigmaringendorf und den FV Fulgenstadt. Sicherlich zählt der SVH in diesem Jahr wieder zu den Top-Favoriten in Sachen Titelgewinn was auch die Tabellensituation der abgelaufenen Saison widerspiegelt. Der SV Hohentengen belegte in der abgelaufenen Saison 2021/2022 mit beachtlichen 64 Zählern den dritten Tabellenplatz und verpasste somit nur knapp das Rennen um den Aufstieg. Nun geht es für die Elf von Fabian Beckert um die Titelverteidigung und eine bestmögliche Vorbereitung für die anstehende Saison.

TSV Sigmaringendorf/Laucherthal:
Der TSV Sigmaringendorf/Laucherthal bildet das zweite Kreisliga A-Team in dieser Gruppe. Die Elf von Trainer Dieter Spähler kann auf eine sehr erfolgreiche abgeschlossene Saison zurückblicken. Mit einem soliden 6. Tabellenplatz konnte man die Runde im vorderen Mittelfeld beenden. Durch hochwertige Neuzugänge gehört das Team in der anstehenden Saison sicherlich zum erweiterten Favoritenkreis, wenn es um Sachen Aufstieg geht.

FC Krauchenwies/Hausen a.A./Göggingen:
Mit dem FC Krauchenwies/Hausen a.A. dürfen wir den zweiten Bezirksligisten und einen langjährigen Gast des Späh-Cups in dieser Gruppe vorstellen. Die Elf unter Spielertrainer Jörg Schreyeck spielte von Saisonbeginn an eine passable Runde und man konnte die Saison 2021/2022 mit einem Platz 7 und 53 Zählern im vorderen Mittelfeld abschließen. Das Team wird in der kommenden Saison durch den Zusammenschluss mit dem SC Göggingen zusätzlich verstärkt und es bleibt abzuwarten, wie sich dies Tabellenplatztechnisch in der kommenden Runde auswirken wird.

FV Fulgenstadt:
Mit dem FV Fulgenstadt in der Gruppe Späh designed acoustic dürfen wir eine Mannschaft begrüßen, die ihr erstes Debut im Titelrennen um den Cup gibt. Die kämpferische Truppe um Spielertrainer Jonathan Guth hat in der vergangenen Saison 2021/2022 einen passablen 8. Tabellenplatz mit 36 Zählern belegt und kann somit auf guten Saisonverlauf zurückblicken.

FC Laiz:
Der FC Laiz ist zurück in der Bezirksliga! Nach 3 Jahren in der Kreisliga A gelingt den grün-weißen der Wiederaufstieg in die Bezirksliga. Bereits 2 Spieltage vor Schluss konnten Sie sich mit einem Kantersieg beim SV Bolstern den Meistertitel vor dem SV Sigmaringen sichern. Wie man sich kommend Saison in der Bezirksliga präsentiert, wird sich zeigen. Der Späh-Cup wird wohl die erste Standortbestimmung sein, in welche Richtung es gehen wird.
Wie die letzten Jahre gehört der FCL wieder zum Favoritenkreis. Das Ziel in der Gruppe SPÄH Dichtungen wird sicherlich das Erreichen des Halbfinals sein.

Last-Minute-Transfer vom FC B zur SG S/E!

Am letztmöglichen Transfertag entschied sich Florian Krall noch in letzter Sekunde nach Scheer in die Spielgemeinschaft mit Ennetach zu wechseln.

Nach rund 200 Pflichtspielen und rund 80 Toren, wechselt Florian Krall zur kommenden Runde vom FC Blochingen zur SG Scheer/Ennetach und wird uns ab sofort in der Offensive unterstützen.
Wir gewinnen mit „Kralle“ einen offensiven Spieler, der sich sicherlich durch seine Art und Weise, die er hat, gut ins Team einfinden wird. Durch seine Erfahrung weiß er wo das Tor steht, was er ab sofort für die Fans der SG unter Beweis stellen darf.

Kralle, wir freuen uns dich bei uns willkommen zu heißen und wünschen Dir ein gutes Einfinden in die Mannschaft, eine schnelle restliche Genesung, Spaß und viel Erfolg bei uns in der Spielgemeinschaft.

Für die SG Scheer/Ennetach

Michael Ehrhart
TSV Scheer 1971 e.V.
Stellv. Gesamtleiter Fußball
11.07.2022

Die SG Scheer/Ennetach verstärkt ihr Trainerteam zur kommenden Runde!

Mit der Abmeldung der SG II in der Kreisliga B2 und dem schmerzlichen Wechsel von Michael Weiß zum FC Blochingen, verliert die SG ihren zweiten Trainer. Die Entscheidung, dass wieder ein zweiter Trainer hermuss, war den SG-Chefs gleich klar.

Doch woher nehmen in dieser schwierigen Lage, in der sich die SG derzeit befindet.
Nach langem Suchen wurde eine super Lösung gefunden!
Der Scheer´mer Klaus Lehr wird zur kommenden Runde mit Ingo Czarkowski (Czake) die Geschicke der SG lenken und versuchen die Karre in ein ruhigeres Fahrwasser mit Erfolgen zu führen. Klaus war bis zuletzt Trainer der Frauenmannschaft des SV Bad Saulgau der Landesliga 2 Damen.

Mit Klaus Lehr gewinnen wir einen sehr erfahrenen, kompetenten, ruhigen und menschlich tollen Trainer, der sicherlich auch viele neue Ideen und Ansätze in die Truppe einbringen wird.
Beide Trainer und die SG freuen sich schon riesig auf die Zusammenarbeit.

Wir können nur sagen, Klaus herzlich willkommen in unserer SG!
Lieber Klaus und lieber Czake wir wünschen Euch einen guten Start, Durchhaltevermögen, Geduld, das nötige Glück, Freude und vor allem viele tolle Momente und die damit verbundenen Siege in der neuen Saison.

Für die SG Scheer/Ennetach

Michael Ehrhart
TSV Scheer 1971 e.V.
Stellv. Gesamtleiter Fußball
10.07.2022

Der Menschliche XXL-Kicker

Spaß und Spannung garantiert!

In Teams, die aus mindestens 5 Spielern bestehen tretet ihr in der Kickerarena gegen eure gegnerischen Teams an! Dabei stellt ihr, wie in der kleinen Tischkickerversion, die Spieler dar, die mit ihren Händen an einer Stange befestigt sind und versucht den Ball im gegnerischen Netz zu versenken.

Das Ganze findet in einem gewohnten Turniermodus statt.

Spieldauer: 8 Minuten

Also nicht lange zögern und anmelden!

Startgebühr: 20€

Anmeldung rechts auf dem Button "ONLINE ANMELDUNG 11M-TURNIER & XXL-KICKER"

Joshua Blum kehrt zum TSV Scheer zurück und wird die SG Scheer/Ennetach verstärken

Der verletzte Torhüter des FV Neufra Joshua Blum wird zur kommenden Runde wieder für die SG Scheer/Ennetach spielen. Der ehemals SG-Torhüter kehrt somit zu seinem Heimatverein zurück, wird bei uns aber aufgrund seiner Verletzung an der Schulter, nach seiner Genesung, als Feldspieler eingesetzt. Wo und wie, das wird unser neues Trainerteam noch ausloten müssen.

Mit unserem Josh kommt wieder ein junger Spieler in die SG, der sowohl menschlich als auch als Spieler sehr gut in die Truppe passt.
Josh wir freuen uns riesig Dich wieder bei uns willkommen zu heißen und wünschen Dir einen tollen Start, viele Erfolge/Siege, gutes Einfinden in der Mannschaft und vor allem eine verletzungsfreie Zeit.

Für die SG Scheer/Ennetach

Michael Ehrhart
TSV Scheer 1971 e.V.
Stellv. Gesamtleiter Fußball

2021 Auf Wiedersehen / Welcome back 2022

Zur Saison 2021/22 mussten wir unser Stürmer Florian König schmerzlich an den Bezirksligist SV Hohentengen abgeben.

Wir verabschiedeten ihn damals mit einem „Wir sagen Danke und viel mehr ein Auf Wiedersehen, als ein Ade für die vielen Jahre beim TSV Scheer Abt. Fußball!

Heute können wir sagen Willkommen zurück Flocke!

Wir gewinnen einen wichtigen Spieler zurück, der unserer SG in der Offensive stärken wird.
Ein Spieler der sich in der letzten Runde beim SV H schnell einen Platz in der Start 11 sichern konnte, neue Erfahrungen sammeln, Spielweisen/Taktiken, Spielpositionen und neue Spieler/Funktionäre kennenlernen durfte, kehrt zur kommenden Saison zu seinem Heimatverein zurück.

Flocke wir freuen uns, dass Dein Herz für den Heimatverein schlägt, Du wieder da bist und wünschen Dir schnelles Einfinden in der Truppe und einen glücklichen Start im Team mit dem neuen Trainer-Duo.

Für die SG Scheer/Ennetach

Michael Ehrhart
TSV Scheer 1971 e.V.
Stellv. Gesamtleiter Fußball

Einladung zum Elfmeterschießen

Auch in diesem Jahr richtet der TSV Scheer endlich wieder das alljährliche Gaudi-Elfmeterschießen im Rahmen des 22. Späh-Cups aus.

Und zwar am: Samstag, den 30.07.2022 ab 18:45Uhr

Hierzu möchten wir Euch recht herzlich einladen!

Anmeldeschluss ist am 19.07.2022

Da wir in den vergangenen Jahren immer wieder Rekordteilnehmerzahlen hatten und trotzdem leider einigen Mannschaften absagen mussten, bitten wir um Verständnis dafür, dass wir die Anmeldungen nach Eingangsdatum berücksichtigen werden.

Nähere Infos findet Ihr rechts als PDF-Download und/oder könnt Euch unten direkt im Anmeldeformular anmelden.

Michael Ehrhart
Stellv. Abteilungsleiter Fußball
25.06.2022

Verabschiedungen Spieler/Funktionäre 2022

Lesezeit 7-8min

Am letzten Spieltag (Samstag 11.06.2022) müssten wir gleich 5 Spieler/Funktionäre verabschieden bzw. wechseln zurück zum Heimatverein. Aber der Reihe nach!

Beginnen möchte ich mit Frank Kurschus #F

Frank auch einfach nur F genannt, hat eine lange und vorbildliche Geschichte bei unserem TSV Scheer Abt. Fußball und mittlerweile seit 2018 auch SG Scheer/Ennetach hinterlassen. Ob als Spieler im Aktiven Bereich, als C-Jugendtrainer 1998/99, Interimstrainer bei den Aktiven, 4-jährige Kassiertätigkeit und und und.
Von 2009-2018 warst Du Abteilungsleiter und zuletzt bis zum heutigen Tag Spielleiter der 2018 gegründeten SG.
Ich muss ehrlich sagen, dass man solche alten langjährige Hasen mittlerweile selten antrifft, die sich so lange mit einem Verein identifizieren und mit Herzblut, Zeit und Energie in den Verein stecken und das über viele Jahre. Stellvertretend kann ich nur vielen vielen herzlichen Dank für die geleistete, vorbildliche und andauernde Arbeit sagen.

Du hast Höhen und Tiefen miterleben dürfen, Auf- und Abstiege, Tolle Siege und herbe Niederlagen, sowohl selbst als Spieler oder auch als Funktionär. Ich hoffe, dass in dieser langen Zeit die positiven Aspekte die Negativen überwiegen und noch lange in Erinnerung bleiben.

Einer Deiner Leitsätze werde ich zum Beispiel nie vergessen, der da heißt: „Immer dra glauba“. Du hast immer versucht das „Positive“ zu sehen und manch ein Spieler hörte das Wort „überragend“ sehr gerne, worauf dann die ein oder anderen Schlucke Bier an der Sitzung sofort getrunken werden mussten.
Deine Ansprachen vor wichtigen Spielen in den Spielersitzungen, gaben der Mannschaft nochmal ein ganz anderes positives Gefühl. Eine Belichtung von einer anderen Art und Weise, so wie Du sie hast.
Ich selbst durfte nun auch lange an Deiner Seite mit und unter Dir das Geschehen des TSV Scheer Abt. Fußball und der SG lenken. Konnte in dieser Zeit seit 2015 vieles von Dir lernen und man konnte immer um Rat fragen.

Dankeschön dafür!!!
Ich habe lange überlegt und gesucht wie man Dir eine nette Anerkennung schenken kann. 2019 hast Du schon die Leistungsnadel und goldene Urkunde bekommen. Aber auf der tieferen Suche in Deiner Historie habe ich das hier gefunden.

Das ist Dein Trikot von 1997-1998 gegen Hochberg, als Ihr mit 16 Punkten Vorsprung Meister geworden und in die Bezirksliga aufgestiegen seid. Wir haben es mit Deinem Namen noch beflocken lassen und möchte Dir dieses als Präsent im Namen des TSV Scheer dankbar überreichen.

Frank ich sag Servus, Danke und bis bald.

Weiter fortfahren möchte ich mit Michael Weiß #Michi

Auch bei Dir weiß ich gar nicht wo ich anfangen soll. Ich möchte gar nicht so auf Daten eingehen. Du bist für uns sowohl ein gebürtiger Blochinger Spieler, aber mittlerweile schon viele Jahre ein Scheer´mer und jetzt SG´ler mit tragender und leitender Funktion.

Lange Zeit warst Du in Scheer aktiv und hast stets Deine Leistung auf den Platz gebracht.
Des Weiteren warst Du nach Severin, alias Coach Karl, immer zur Verfügung, wenn man eine Spielvorschau oder einen Spielbericht veröffentlichen wollte. Ein wichtiger Job in meinen Augen, denn wer heutzutage Online Präsenz zeigt, zeigt dass der Verein bzw. die Spielgemeinschaft funktioniert und lebt.

2018 als die SG gegründet wurde und wir dadurch 3 Mannschaften hatten, konnten wir dich zur Runde 2020/21 als Trainer der SG II verpflichten. Es gab Höhen und Tiefen in deiner Laufbahn was nicht eigenverschuldet war. Gleich im Ersten Halbjahr in der Hinrunde im November kam die Einstellung des Spielbetriebs aufgrund Corona. Die erste bittere Pille, wo man doch die Mannschaft formen wollte.
Oft hat man Dir die Spieler, aufgrund Spielermangel, abnehmen müssen, um die SG I aufzufüllen. Leider war es oft der Fall, das Frank und ich Dich auf Geisterspiele begleiten durften. Dennoch war der Zusammenhalt in der SG II erstaunlich gut. Regelmäßig ist man nach dem Spiel zusammengesessen, egal wie, ob Sieg oder Niederlage und hat noch eine Kiste flüssiges Gold vernichtet. Wir haben auch mit ganz wenigen Zuschauern das Beste draus gemacht.

Mit der leider schweren aber richtigen Entscheidung der Abmeldung der SG II, haben wir die Spieler durch Dich hervorragend in die Reserve integrieren können. Hier zahlt sich die Arbeit von Deinem großen Engagement aus.

Das Ergebnis: Punkte ohne Ende und Rückstände bspw. gegen Renhardsweiler, wo man einen 3:1 Rückstand innerhalb der letzten 25 Minuten zu einem glücklichen 4:3 Endsieg vollenden konnte. Zuletzt konnte man beim zielstrebigen FC99 in Vilsingen, der die Reserve zweistellig weghauen wollte, souverän einen Punkt mit nach Hause nehmen.
Bei den Spielen mussten viele am Spielfeldrand immer wieder sagen, dass die Punkte der SG I auch guttun würden.

Lieber Michi Du kannst stolz auf Deine Leistung sein!

Auch Du hast uns signalisiert, dass Du Deine Trainerkarriere aufgeben möchtest und zurück zum Heimatverein gehen willst, um dort deine Laufbahn ausklingen zu lassen. Weiter muss man wissen, dass auch Du Nachwuchs bekommen hast und möchtest deshalb auch mehr mit der Familie unternehmen.

Lieber Michi wir können an dieser Stelle nur noch vielen lieben Dank sagen und freuen uns auch auf deinen Besuch am Spielfeldrand unsere SG als Gast.

Nun zu unserem Youngster David Koch #Dave

Ich versuche mal zu erzählen wie wir Dich gefunden haben…

In der Saison 2020/21 haben wir erfahren, dass da so ein neuer Kicker bei der AH ist. Der hätte wohl Landesliga in der Spielvereinigung Holzgerlingen gespielt. Da hatten wir auch schon die zündende Idee, den „Young-Star“ wieder zurück in die Aktive zu holen.
Hohe Überredungskunst war, wenn ich mich recht erinnere, nicht nötig.
Schnell hast Du Dich in die SG eingefunden und warst von Anfang an eine feste Größe, zuletzt Mentor, die ruhige Stimme und einfach ein Stück, ein Fels in der Brandung mit viel Erfahrung.

Lieber Dave,

zuletzt hatten wir zwei ein sehr langes Spielergespräch über 1 ¼ Stunden. Hier hast Du mir signalisiert, dass Dein zweites Kind bald auf die Welt kommt und Du Dich der Familie mehr widmen möchtest, aber auch die Türe nicht ganz verschließen möchtest, was den Fußball betrifft! Dein Herz schlägt gleichermaßen für die Familie wie auch für den Fußball habe ich gemerkt. Das können wir alle verstehen, deshalb sage ich im Namen aller einfach Merci, Servus und verschließe die Türe nicht ganz und sage auf Wiedersehen Dave!

Die SG und die AH freuen sich sicher, wenn Du das ein oder andere Mal vorbeischaust.

Nun zu unserer Kampfmaschine David Köker #Köki

Ich kenne Dich nicht anders, dass Du seit eh und eh für blau/weis gespielt hast.
Deshalb versuche ich es mal aus meiner Sicht zu beschreiben.
Du bist einer der, der gefühlt immer gekämpft und geackert hat. Meckern hat man Dich kaum gesehen. Gefühlt warst Du eher der Ruhigere, der aber doch auch mal einsteigen konnte, wenn es nötig war.

Man konnte immer auf Dich zählen. Ebenso konnte man mit Dir auch richtig geile und hervorragende Saisonabschlüsse haben. Allein wenn ich an den einen 2017 denke, als wir den Pool auf dem Platz hatten…
Zum Abbauen und Aufräumen hatte man sich getroffen. Doch an „scheiß an alten“. Man hatte die Musikregler nochmal aufgedreht und letztlich haben alle zwei Tage bis spät in die Nacht gefeiert. Genauso stelle ich mir Zusammenhalt, Kameradschaft, Freundschaft und eine Mannschaft vor. Spielerisch aber auch Kameradschaftlich auf einem vorbildlichen Level.

Lieber David,
bei Dir hat sich beruflich einiges getan in letzter Zeit und familiär hast auch Du Nachwuchs bekommen und möchtest dich voll und ganz der Familie widmen. Das verstehen wir!

Dennoch möchte ich im Namen der SG sagen, auch Dir stehen die Türen immer offen, um ein Come-Back zu starten. Du bist ja noch ein junger Kerl. 😊

Herzlichen Dank für viele Jahre Treue und auf Wiedersehen, sei es als Gast, Freund oder Spieler.

Last, but not least unser Uwe Lang #Knappe

Ein weiteres Urgestein verlässt blau weiß. Doch glücklicherweise nur so halb. Als Platzwart bleibst Du uns erhalten. Gott sei Dank. Deine Karriere hattest du während deiner aktiven Zeit, immer stets im heimischen Dress. Heute keine Selbstverständlichkeit mehr!

Schon an Deiner Geburtstagsfeier durften Gere und ich Dich zum Ehrenmitglied des TSV Scheer ernennen.

Ein kurzer Rückblick auf Deine Vergangenheit.

Seit 1993 nach deiner aktiven Zeit, bist du gleich in den Spielausschuss des SV.

Kurze Zeit Übungsleiter einer Jugendmannschaft.

Seit 2006 bist Du Mitglied des Ausschusses des SV.

Mit dem Zusammenschluss der SG Scheer / Ennetach warst Du dann auch noch Stellv. Spielleiter.

Darüber hinaus kenne wir niemand wie Dich und damals dein Vater Erwin, der sich so liebevoll mit Hingabe und Leidenschaft um die Sportanlage und das immer satte Grün des Donaustadion bzw. jetzt Späh-Arena, kümmerte. Der Streuwagen und die Bälle waren stets Dein Eigentum und Heiligtum.

Es gibt viel mehr was ich noch erzählen könnte, aber da müsste ich über Deine Karriere ein Buch schreiben. 😊

Sehr gerne möchte ich auch Dir vom damaligen Spiel gegen Hochberg 1997-1998 Dein Trikot im Namen aller schenken. Eine Glanzleistung in diesem Jahr kann man hier nur sagen, als die 1. Mannschaft sowie auch Du mit der Reserve Meister wurdest.

Knappe vielen Dank für Deine Leistung und weiterhin viel Hingabe und Liebe dem Verein.

Für die SG Scheer/Ennetach
Michael Ehrhart
20.06.2022

Gruppenfoto Verabschiedungen 2022

Es hat nicht sein sollen!!

Am vergangenen Samstagabend gegen 19 Uhr bei brechend heißen Temperaturen von ca. 33 Grad stand es nun fest, dass unsere SG Scheer/Ennetach den Klassenerhalt in der Kreisliga A2 nicht geschafft hat und in der kommenden Saison 2022/23 in die Kreisliga B absteigt.

Mit einer super 1:0 Führung, durch unseren David Köker, gelang der SG einen guten Start in das Match beim Ausrichter TSV Sigmaringendorf. Nur 19 Minuten später gelang dem SV Bronnen durch Raphael Brillert der Ausgleich zum 1:1. Nur zwei Minuten später erhöhte der Gegner zum 1:2 bevor es in die Halbzeitpause ging.

Nach der Halbzeitansprache durch Trainer Czake in der kühlen Kabine, wollte man den Rückstand wettmachen und wieder die Führung übernehmen. Dieses Vorhaben gelang unserer SG leider nicht. In Spielminute 50 und 52 schepperte es schon gleich 2x wieder in unserer Bude. Dementsprechend war die Hoffnung teils am Boden, kämpfte aber dennoch bis zum Abpfiff weiter.
Zwei dicke Chancen hatte unsere SG noch vor dem gegnerischen Tor auf dem Fuß, konnten aber leider nicht eingelocht werden. Beide Chancen gingen an die Latte. Endstand der Partie nach 90 Minuten, 1:4 für den SV Bronnen.

Die SG möchte dem SV Bronnen herzlich zum Aufstieg in die Kreisliga A gratulieren. Es war im Vorfeld eine tolle Kommunikation und letztlich ein faires Spiel, welches der SV B verdient gewonnen hat.

Ebenso möchten wir uns beim Ausrichter TSV Sigmaringendorf für die wunderbare Durchführung dieses Endspiels bedanken. Ein super vorbereiteter Rasen und eine tolle Kulisse.

Zudem haben die Spieler David Koch, David Köker und Michael Weiß ihr letztes Spiel für die SG bestritten. Im Namen der gesamten SG möchte ich mich nochmals für Eure tolle Arbeit/Spiele bedanken und wünsche Euch eine super Zeit. Die Türen stehen jederzeit offen.
Weiter darf ich mich bei Frank Kurschus und Uwe Lang herzlich für die jahrelange Vereinsarbeit in den verschiedensten Positionen bedanken und wünsche Euch auch nur das Beste für die kommende Zeit. Näheres dazu in einem separaten Bericht der Verabschiedungen.

Ja, erstmals seit der Gründung der SG im Jahr 2018, werden wir kommende Runde nun im Unterhaus der Kreisliga mitspielen, uns neu formen, versuchen die Kräfte besser zu bündeln, stabiler und sicherer zu werden und versuchen wieder fleißig Punkte sammeln.

Jetzt geht’s erst mal in die kurze Pause, bevor die Vorbereitung für die neue Saison und der Späh-Cup los gehen.

Und liebe Fans, das Beste kommt zum Schluss – und das Beste seid mit Abstand ihr. Die Anfeuerung und die Unterstützung in den letzten Wochen waren unbeschreiblich toll und hilfreich! Herzlichen Dank! Auch in der Kreisliga B bauen wir wieder auf euch!

Für die SG Scheer/Ennetach
Michael Ehrhart
19.06.2022

Gruppenfoto Relegation 2022

Liebe Vereinsmitglieder von blau/weiß, liebe Vereinsmitglieder von schwarz/gelb, liebe SG Fans und liebe Freunde und Gönner,

leider haben wir das Spiel gegen SC Türkiyemspor Saulgau nicht gewonnen und müssen nun am kommenden Samstag in die Relegation gegen den SV Bronnen aus der Kreisliga B3.

Gut gestartet, konnte man das 1:0 gegen den SC Türkiyemspor Saulgau in der 14. Minute eintüten, verlor aber schon die Führung durch den Ausgleich der Gäste in Minute 24. Man zeigte sich dennoch kämpferisch, aber es fehlten die Torchancen in Halbzeit zwei. Das nutzte der Gegner aus und letztlich ging die Partie 4:1 für die Gäste aus. Somit hat der SC Türkiyemspor Saulgau den direkten Klassenerhalt geschafft.
Glückwunsch seitens der SG dazu!

Nun treten wir das schwerste Spiel in der SG-Geschichte an und müssen am kommenden Samstag in die Relegation in Sigmaringendorf gegen den SV Bronnen antreten, um entweder die Kreisliga A mit einem dicken blauen Auge zu halten oder steigen erstmals in die Kreisliga B ab.
Trainer, Spieler und Funktionäre versuchen diesen Abstieg noch abzuwenden und bereiten sich mit Hochdruck auf das kommende wichtigste Spiel der Saison vor. Ob es reichen wird, können wir am Samstag selbst sehen.

Datum: 18.06.2022
Spielort: Sigmaringendorf
Begegnung: SG Scheer/Ennetach vs. SV Bronnen
ACHTUNG: neue Anstoßzeit: 17 Uhr!!!

Wir würden uns alle freuen, wenn Ihr zahlreich zu dem letzten wichtigsten Spiel kommt und uns vom Spielfeldrand mental und verbal unterstützt. Nur gemeinsam können wir das schaffen!

Merci vorab und bis bald.

Für die SG Scheer/Ennetach

Michael Ehrhart & Gerhard Schönfeldt
16.06.2022


Happy Birthday

Zu Ehren seines 70. Geburtstages durften wir vom TSV Scheer Abteilung Fußball, unserem Hauptsponsor und langjährigen Wegbegleiter ein kleines Präsent überreichen.



Lieber Alfred Späh wir wünschen nochmals alles Gute und viel Gesundheit für die nächsten 70 Jahre.
Ihre Jungs von TSV Scheer 🔵⚪️

Absage Reservespiel SC Türkiyemspor Saulgau

Liebe Vereinsmitglieder von blau/weiß, liebe Vereinsmitglieder von schwarz/gelb, liebe SG Fans und liebe Freunde und Gönner,

das Reservespiel gegen den SC Türkiyemspor Saulgau wurde seitens der Gäste abgesagt!
Anpfiff der 1. Mannschaft: 17 Uhr in Ennetach.
Heute geht es um den direkten Klassenerhalt unserer SG!
Wir freuen uns auf Eure Unterstützung & bis später in Ennetach 😃

#Blosüberdafight 💪🏻⚽️🔥🍻

+++ Spielvorschau +++

Samstag, 11.06.2022

SG Scheer/Ennetach - SC Türkiyemspor Saulgau

Anpfiff: 17.00 Uhr (Reserve 15.15 Uhr)

Eine lange und kräftezehrende Saison neigt sich dem Ende zu. Für unsere SG geht es im letzten Spiel der Saison 2021/22 gegen den direkten Konkurrenten aus Bad Saulgau. Wie wichtig ein Sieg für unsere SG ist, ist wohl jedem bewusst.

Nach einer soliden Vorrunde mit 17 Zählern und des Erreichen des 9. Tabellenplatzes, folgte eine schwere Rückrunde. Lediglich 9 weitere Punkte konnten auf der Haben Seite verbucht werden. Durch einen wichtigen 1:0 Sieg am letzten Spieltag gegen die SGM SV Frohnstetten/ SV Storzingen konnte die SG ihre Hoffnung auf den direkten Klassenerhalt noch wahren. Um die Ehrenrunde in der Relegation zu umgehen, benötigt unsere SG kommenden Samstag jede Unterstützung um am Ende als Sieger vom Platz zu gehen.

Alle Spieler, Trainer und Funktionäre würden sich freuen, wenn Sie uns am letzten Spiel vom Spielfeldrand unterstützen, um anschließend eine erfolgreiche Saison ausklingen zu lassen.

Gemeinsam in den letzten FIGHT der Saison !!!

Timo Irmler
08.06.2022

Liebe Vereinsmitglieder von blau/weiß, liebe Vereinsmitglieder von schwarz/gelb, liebe SG Fans und liebe Freunde und Gönner,

wie man deutlich der Tabelle entnehmen kann, durchläuft die SG Scheer/Ennetach eine sehr schwere Zeit. Erst die harte aber richtige Entscheidung der Abmeldung der Kreisliga B2 Mannschaft. Nun die schwere Rückrunde mit dem Kampf um den Klassenerhalt in der Kreisliga A2. Wir haben noch zwei Begegnungen in dieser Saison, in denen wir mitunter die wichtigsten Punkte der SG-Geschichte einfahren müssen, um in der Liga bestehen zu können. Es gilt nun alles in die Waagschale zu werfen, Spieler zu motivieren, zu kämpfen, 120% zu geben und alle verfügbaren Kräfte zu mobilisieren. Und da liebe Vereinsmitglieder, Freunde und Gönner kommen Sie ins Spiel.

Kommen Sie die letzten zwei Samstagsspiele auf den Sportplatz und unterstützen Sie diese wichtigen und wegweisenden Spiele vom Spielfeldrand. Es würde der Mannschaft das Gefühl einer Spielaufwertung, eine mentale Stütze, Rückhalt, Zusammenhalt und zusätzlich einen Schub mit Ihrer Unterstützung vom Spielfeldrand vermitteln & geben.  

Anbei die wichtigen Termine:

Samstag, 04.06.2022
SG Frohnstetten/Storzingen vs. SG Scheer/Ennetach
Anpfiff: 17 Uhr in Storzingen

Reserve: Anpfiff 15:15 Uhr

Letzter Spieltag: Samstag, 11.06.2022
SG Scheer/Ennetach vs. SC Türkiyemspor Saulgau
Anpfiff: 17 Uhr in Ennetach

Reserve: Anpfiff 15:15 Uhr

Wir würden uns alle freuen, wenn Ihr zahlreich zu den letzten Spielen kommt und uns vom Spielfeldrand mental und verbal unterstützt. Nur gemeinsam schaffen wir das.

Merci vorab und bis bald.

Für die SG Scheer/Ennetach

Michael Ehrhart & Gerhard Schönfeldt
02.06.2022

Die Reserve bestätigt ihre gute Form mit dem dritten Sieg im vierten Spiel

Am Dienstagabend war die dritte Mannschaft aus Ostrach zu Gast in Ennetach

Die beiden Reserven gingen Punktgleich in dieses Spiel, es wurde das erwartete Spiel auf Augenhöhe. Unsere #Reserve hatte sich viel vorgenommen, wollte von Beginn an Druck machen. Allerdings befand sie sich mit dem Kopf vielleicht noch in der Kabine, nach einem langen Schlag ging niemand so richtig zum Ball, der Ostracher Stürmer bedankte sich und schob Schmitt den Ball durch die Füße zum 1:0. Es waren gerade mal Handgestoppte 32 Sekunden absolviert. Von diesem Rückschlag war die Reserve aber nur wenig beeindruckt, man hielt kämpferisch gut dagegen und steigerte sich im Laufe der ersten Halbzeit immer weiter. Folgerichtig gab es erste Chancen, Eisele feuerte ein Geschoss Richtung Kreuzeck, der Torhüter konnte dieses gerade noch entschärfen. Auch sonst vergaben unsere Mannen einige Chancen, Fritzen und Löw verzogen freistehend vor dem Tor. Nach einem Eckball der Ostracher konnte die SG dann kontern. Löw schlug die Flanke von links in die Mitte, Fritzen stocherte den Ball Richtung Tor, Klotz nahm diesen auf und schob ihn aus 5 Metern ins lange Eck zum 1:1 (31 Minute). Nach weiteren Chancen auf beiden Seiten ging es dann in die Pause.

Aus dieser waren es wieder die Ostracher, die besser aus der Kabine kamen. Nach einem Missverständnis zwischen #FG4 und Engenhart konnten die Ostracher aufs Tor zulaufen. Wobbe konnte den ersten Versuch noch abgrätschen, der zweite Schuss landete dann im Tor zum 1:2 (48 Minute). Die nächste kalte Dusche. Dieses Mal dauerte es etwas bis sich die Reserve davon erholte. Die Ostracher ließen einige gute Chancen ungenutzt. Kämpferisch war die SG voll da und versuchte alles um wieder ranzukommen. Nach einem weiten Ball von „Pommes“ Rieder war Eisele vor dem gegnerischen Torhüter am Ball, legte ihn sauber an ihm vorbei und schoss ihn zum verdienten 2:2 ein (87 Minute). Und es wurde noch besser für die #Reserve. Nach Zuspiel von Weiß stand Eisele wieder richtig und konnte mit Hilfe beider Pfosten die Kugel zum viel umjubelten 3:2 in die Maschen schweißen (89 Minute). Danach verteidigte die SG  bis zum Schluss die Führung,  sodass das Spiel mit 3:2 gewonnen wurde. Das war ein Spiel ganz getreu unserem Motto #Blosüberdafight 💪🏻⚽️🔥🍻

Die nächsten Spiele am 01.05.2022

SG Scheer/Ennetach vs. SV Braunenweiler
Anpfiff: 15:00 Uhr in Ennetach

Reserve: Anpfiff: 13:15 Uhr in Ennetach

Über einige Fans auf dem heimischen Sportplatz freut sich die SG, gerade jetzt in diesen sportlich schwierigen Zeiten ist jede Unterstützung Willkommen ⚽️💪🏻🔥

Nico Fritzen
27.04.2022

Spielbericht SG I vs FV Fulgenstadt I

Endstand 1-0 / Tor (Michi Beck 35min)

Schwere SG Woche endet mit einem 1-0 Sieg der Hoffnung macht.

Nachdem wie bereits berichtet unter der Woche schweren Herzens die SG II in der KLB 2 abgemeldet wurde, war das ausgemachte Ziel alle Kräfte zu bündeln und mit den verbleibenden beiden Mannschaften am gestrigen Sonntag vs FV Fulgenstadt die Pkt Zuhause zu behalten.

Da der FV Fulgenstadt selber Personalprobleme hatte konnte Ihrerseits keine Reserve gestellt werden und somit gingen diese 3 Pkt kampflos an die SG.

Hart umkämpft dagegen war erwartungsgemäß das Spiel der beiden KLA Vertretungen. Für beide gilt es doch den Kontakt zum Mittelfeld der Tabelle nicht abreißen zu lassen und sich von der nahen Abstiegszone fern zu halten. Letzten Endes erzielte der Kapitän der SG I Michi Beck der eine bärenstarke Partie ablieferte aus einem Gewühl heraus in der 35min das goldene Tor des Tages.

Beide Teams waren stark ersatzgeschwächt und hatten Möglichkeiten das Spiel zu Ihren Gunsten zu entscheiden was ein Unentschieden als evtl. gerechteres Ergebnis erscheinen ließe.

Der unbändige Siegeswille von allen eingesetzten SG Spielern und eine Top Mannschaftsleistung rechtfertigen aber auf jeden Fall die wichtigen 3 Pkt die eingefahren wurden.

Dementsprechend war die Freude im SG Lager riesengroß als man die positive Nachricht dem an Corona erkrankten Trainer Czake per Anruf überbringen konnte. Seine Vertretung Heiko Reck und Frank Kurschus gilt einem großen Danke für die kurzfristige Zusage die Truppe zu betreuen.

Auch die Tatsache das man trotz etwas Glück und einem starken SG Keeper Alex Schuh die 0 hinten halten konnte macht für die kommenden Aufgaben zuversichtlich.

Schon am kommenden Mittwoch um 19 Uhr steht das enorm wichtige Nachholspiel gegen den Tabellennachbarn FC Ostrach II auf dem Programm, das flutlichtbedingt in Scheer stattfinden wird. Über eine tatkräftige Unterstützung unserer Fans in dieser schwierigen SG Phase würden wir uns sehr freuen, um auch in diesem Spiel zu punkten.

SG Scheer/Ennetach I - FC Ostrach II
Mittwoch, 23.03.2022
Anpfiff: 19:00 Uhr in der Späh-Arena

Schwere Entscheidung der SG Scheer/Ennetach!!!

Die SG Scheer/Ennetach wird mit sofortiger Wirkung ihre SG II abmelden und sich aus der KL B2 zurückziehen!

Am vergangenen Donnerstagabend trafen sich die SG Chefs zu einer Krisensitzung.
Thema war die Spielsituation der gesamten SG und das Schwerpunktthema, können wir noch 3 Mannschaften stellen?

Nach einer langen kontroversen Sitzung bis in die Nacht hinein, fiel dann die sehr schwere Entscheidung.
Wir haben nicht genug Spieler und müssen sofort eine Mannschaft abmelden, um auch den Klassenerhalt in der KL A2 zu versuchen. Den Schritt zu gehen, die Mannschaft in der Kreisliga B2 aufzugeben, waren sich zum Schluss alle einig.

Wir haben über Wochen alles versucht um die Problematik in den Griff zu bekommen, aber dieses Vorhaben mit der dünnen Personaldecke ist nicht mehr zu stemmen.
Bei der Gründung der SG war dies noch weitaus anders. Man hatte nahezu rund 55-60 Spieler in dem breit aufgestellten Kader für 3 Mannschaften zur Verfügung.

Doch was hat sich geändert?
Die Gründe dafür wurden gesucht und visualisiert. Zum einen ist jede Woche was anderes mit Corona & der Pandemie und zum anderen, wohl die wichtigeren Punkte sind, viele Spieler sind ins Studium gegangen, haben Kinder bekommen, wohnen nicht mehr im Umfeld, haben gewechselt oder auch schlichtweg kein Interesse mehr an Fußball.

Viele traurige aber sachliche Fakten, die man sich kritisch vor Augen halten und zukunftsorientiert die richtigen Entscheidungen treffen, sowie neue Wege ebnen muss.

Mitunter vergangenes Wochenende in Sigdorf haben wir aufs erneute gesehen, was ein Wochenende anrichten kann. Personaldecke dünn, AH-Spieler rekrutieren müssen, 3 Spiele, 0 Punkte und 2 Verletzte, die nun auch ausfallen.

Viele Gespräche über Wochen mit einigen Spielern, Trainern, Funktionären und auch Zuschauer haben die Entscheidung über die Abmeldung SG Scheer/Ennetach II etwas einfacher gemacht.

Die neuen Ziele sind nun der Klassenerhalt in der KL A2, eine tolle Truppe aus den bestehenden aktiven & teils sehr jungen Spielern zu formen, die Gemeinschaft zu stärken, wieder zusammen auf einen Sportplatz zufahren, wieder einen ordentlichen Fußball zu spielen und sich für die neue Runde den ein oder anderen Spieler zu angeln.

Die Abmeldung einer konkurrierenden Mannschaft innerhalb der Runde ist keine feine englische Art. Dessen sind wir uns bewusst und tragen auch die vom wfv kommenden Auflagen zu 100%. Wir bitten aber gleichermaßen auch um Verständnis und entschuldigen uns bei den vielen Mannschaften in der Kreisliga B2, dass wir diese Entscheidung getroffen haben und wünschen Euch weiterhin einen sportlichen & fairen Verlauf der Rückrunde.

Fußball und Ehrenamt im Amateursport darf nicht zur Qual werden, sondern muss Freude, Zusammenschluss, gesellschaftsbildend und vor allem Spaß und einen Ausgleich zum hektischen Alltag bringen.

Durch die negativen Ereignisse ist dies die letzten Wochen & Monate verloren gegangen und die verbliebenen Spieler haben das mehr als deutlich signalisiert.

Wir hoffen auf das Verständnis aller Zuschauer, Fans, Spieler, Freunde und Gönner und wünschen Euch das Beste.

Sportliche Grüße, bleibt alle gesund und bis bald wieder

Eure
SG Funktionäre

+++ Spieltagsvorschau 18. Spieltag +++

TSV Sigmaringendorf – SG Scheer/Ennetach
Samstag, 12.03.2022
15.00 Uhr (Reserve 13.15 Uhr)

SV Hohentengen II – SG Scheer/Ennetach II
Sonntag, 13.03.2022
15.00 Uhr

Rückrundenauftakt die Zweite! Und das direkt mit dem Derby gegen den TSV Sigmaringendorf.

Am Samstag startet für beide Mannschaften, der bei vielen ersehnte, Rückrundenstart. Sowohl bei der SG als auch beim TSV Sig‘dorf wurde der Rückrundenauftakt vertagt. Nach einer durchwachsenen Wintervorbereitung mit vielen Coronabedingten Spielabsagen geht es direkt „ins Dorf“. Schaut man auf die Tabelle, kann die SG noch ein kleines Polster auf die Abstiegsränge verzeichnen. Will man nicht direkt hinten reinrutschen, müssen dringend Punkte her. An der Motivation sollte es bei den Spielern nicht fehlen die 3 Punkte mit nach Hause zu bringen.

Für die SG II geht es nach der Winterpause zum Tabellenfünften in die Göge. Trotz vielen personellen wechseln zwischen der SG I und II, spielte die zweite Garde eine gute Vorrunde und findet sich im Tabellenmittelfeld wieder. Gegen den SVH erwartet die SG zwar einen schweren Brocken, jedoch will man die Punkte nicht in der Göge lassen.

+++ Zuschauerinfo +++

Für alle treuen Zuschauer, Gönner und Freunde des Fußballs, in der Rückrunde wird wie gewohnt der Spielort der Mannschaften gewechselt. Die SG I und Reserve werden ihre Heimspiele nun wieder in Ennetach austragen und die SG II in Scheer.

Auf Grund der aktuellen Coronalage wurden weitere Lockerungen für den Breitensport beschlossen. Der Zutritt zum Sportgelände ist nun wieder unter 3G – geimpft, genesen, getestet – wobei hier ein Schnelltest von der Teststation reicht, gestattet.

Wir hoffen auf zahlreiche Zuschauer, um unsere SG zu unterstützen und allen Mannschaften viel Erfolg getreu dem Motto:
Nur über den Fight !!!

Timo Irmler
10.03.2022

+++ Spielabsage +++

Der Rückrundenauftakt für die SG Scheer/Ennetach wird vertagt! Auf Grund zu vieler Coronafälle bei unserer SG wurden alle drei Spiele für kommendes Wochenende in Absprache mit dem FC Osrtach und der SG Altheim verschoben. Für die unkomplizierte Spielverlegung möchten wir dem FC Ostrach und der SG Altheim großen Dank aussprechen. #merci

Für alle Spieler gute Genesung und bleiben Sie gesund!

Der TSV Scheer sagt im wahrsten Sinne „Herzlichen Dank“ für Eure Mega-Unterstützung

Leider hört und liest man es immer wieder oder ist leider live dabei. Ein Fußballspieler klappt auf dem Spielfeld zusammen und kollabiert.

=> Ursache Herzstillstand oder Kammerflimmern

Wusstest Du schon, dass über 39% der Todesursachen auf Herz-Kreislaufprobleme zurück zu führen sind? Viele wissen leider nichts davon, bis es manchmal zu spät ist.
Es war somit fast schon überfällig, dass auch der TSV Scheer in der heutigen Zeit auf dem Gelände der Späh-Arena einen solchen lebensrettenden Defibrillator für alle anwesenden Personen hat.

Das haben wir durch unsere langjährigen und großzügigen Sponsoren und Freunde geschafft. Die Firmen Späh, Zirn Brennstoffe, Zaunbau Gutknecht, Harald Kugler Gabelstapler – Service und Vermietung, Bauunternehmen Manfred Löffler und die Volksbank Bad Saulgau ermöglichten uns in kürzester Zeit die Finanzierung von dem Defibrillator.  An dieser Stelle möchten wir uns im Namen des TSV Scheer und stellvertretend für alle Mitglieder unseren großen Dank aussprechen. Leider ist aufgrund der aktuellen pandemischen Lage ein persönliches Treffen nicht möglich gewesen. Deshalb möchten wir auf diesem Wege öffentlich nochmals Merci sagen, Sie als Sponsor hervorheben und der Bevölkerung zeigen, dass vieles gemeinsam, auch in der Pandemie, möglich ist.

Wie geht es nun weiter?
Es finden noch dieses Jahr die Erstinbetriebnahme und Schulungen für die Trainer (Aktive, Jugend und AH), Funktionäre und einige Spieler statt. Ein Dankeschön schon im Voraus an unseren Bürgermeister Lothar Fischer, der die Erstinbetriebnahme und Schulungen durchführen wird.

Wir wünschen allen mit dem TSV Scheer verbundenen Personen und Familien Frohe Weihnachten sowie einen guten Rutsch ins neue Jahr 2022. Bleibt alle gesund und wir freuen uns, Euch wieder auf dem heimischen Gelände begrüßen zu dürfen.

Für den TSV Scheer
Michael Ehrhart
Stellv. Gesamtleiter Fußball
22.12.2021

Besuchen und folgen Sie uns auch auf Facebook!

Herzlich Willkommen im offiziellen SG-Fanshop ⚽️